Erlebnisbad Spreewelten neu gestaltet und mit neuem Hotelbereich wiedereröffnet

Anzeige
Spreewelten Lübbenau Pinguin Unterwasser
Bildquelle: Spreewelten

Das Spreewelten-Erlebnisbad wurde 2018 monatelang umgestaltet und mit zusätzlichen Attraktionen ausgestattet. Eine technische Weltneuheit sind die digitalen Rutschen, zudem wurde ein Hotel gebaut.

Anzeige

Das Erlebnisbad Spreewelten im Ort Lübbenau in Brandenburg gab sich im Jahr 2018 über mehr als acht Monate hinweg ein neues Gesicht und präsentierte seinen Gästen zugleich einige Neuheiten. Die Umgestaltung des Freizeitbads mit Saunadorf erfolgte in Zusammmenarbeit mit dem Team von Kieran Stanley von der „dan pearlman Erlebnisarchitektur GmbH“ und war inspiriert von der natürlichen Umgebung des Spreewaldgebiets. Das sollte sich in der Verwendung natürlicher Materialien und in der regional angelehnten Begrünung der Anlage niederschlagen.

Spreewelten Entwurf Außenanlage

Der Entwurf für die Neugestaltung, hier im Bereich der Außenanlage, sah viel natürliches Grün vor. (Foto: dan pearlman Erlebnisarchitektur GmbH, Spreewelten)

Zie war es, mit der möglichst harmonischen Kombination der zunächst vielleicht als gegensätzlich empfundenen Aspekte „Spaß“ und „Erholung“ auf der Anlage die Möglichkeit zu schaffen, diese für unterschiedliche Zielgruppen attraktiv zu machen. Dafür wurde eine Summe von insgesamt 24 Millionen Euro investiert.

Spreewelten Innenansicht nach Umbau

Auch im Innenbereich des Erlebnisbads ist nun mehr Grün zu sehen. (Foto: Spreewelten)

Der Badbereich wurde nach Angaben von Alex Kopsch, dem Betriebsleiter der Spreewelten Lübbenau, zu etwa 90 Prozent neu gestaltet. Das betrifft die Ruhebereiche und die Außenbecken ebenso wie die neuen digitalen Rutschen. Aus der Römischen Therme wurde die Spreewaldtherme, ein Wasserspielplatz wurde neu gebaut. Des Weiteren entstand ein Kinder-Trockenspielplatz mit großen Panorama-Glasflächen, durch die man über eine Breite von 46 Metern die schwimmenden Pinguine bewundern kann. In dem eigens für sie eingerichteten Spielbereich können Kinder auch in Gurkenfässern herumtoben oder unterhaltsamen Geschichten lauschen.

Auch für die jungen Besucher wurden in den Spreewelten neue Spielbereiche geschaffen. (Foto: dan pearlman Erlebnisarchitektur GmbH, Spreewelten)

Auch für die jungen Besucher wurden in den Spreewelten neue Spielbereiche geschaffen. (Foto: dan pearlman Erlebnisarchitektur GmbH, Spreewelten)

Dominierender als zuvor sind nun das Grün, mit dem ganz bewusst Spreewaldambiente und damit eine noch stärkere regionale Verankerung geschaffen wird, und die beliebte Pinguinwelt. Die Tiere seien das Alleinstellungsmerkmal der Spreewelten, so Alex Kopsch im Gespräch mit der regionalen Nachrichtenplattform „Niederlausitz Aktuell“. Dieser Erfahrungsbereich, in dem es zu spannenden Begegnungen zwischen Mensch und Tier kommen kann, wurde daher ebenfalls neu gestaltet und ausgebaut.

Spreewelten Pinguine Schwimmen

In den neu gestalteten Spreewelten kann man im Bereich der Pinguinwelt die Tiere beinahe hautnah erleben. (Foto: dan pearlman Erlebnisarchitektur GmbH, Spreewelten)

Die Spreewelten-Pinguine haben eine eigene Geschichte erhalten und sie tauchen buchstäblich überall auf – sei es als Dekorationselemente in Form von Bildern und Symbolen in verschiedenen Bereichen des Erlebnisbades oder in ihrem eigenen, neu gestalteten Pinguindorf, wo die Tierfütterung zum Show-Erlebnis wird.

Spreewelten Pinguine Thematisierung

Pinguine ziehen sich als Gestaltungselement durch die gesamte Anlage. (Foto: Spreewelten)

Wasserpark-Elemente gibt es mit zwei Riesenrutschen, einem Wellenbecken und einem Strömungskanal. Das Besondere an der technischen Weltneuheit der digitalen Rutschen ist die Möglichkeit für den Besucher, über eine Website bestimmte Abläufe und Programme in Vorauswahl in seinem eigenen persönlichen Profil zusammenzustellen.

Spreewelten Lübbenau digitale Rutsche

Auch die Farben der neuen digitalen Rutsche lassen sich nach Wunsch zusammenstellen und ermöglichen viele Kombinationsmöglichkeiten. (Foto: Spreewelten)

Dabei lassen sich sogar die Farben einzelner Rutschensegmente im Voraus festlegen, ebenso wie die während der Fahrt eingespielte Musik. Über 1.000 Kombinationen mit Farben und Effekten sind bei den digitalen Rutschen anwählbar. Über spezielle Touchpoints mit Sensoren, die man während des Rutschens zum Punktesammeln berühren kann, ist auf den neuen Rutschen auch ein sportlicher Wettbewerb mit anderen Besuchern und deren erreichter Punktezahl oder zurückgelegter Zeit möglich.

Spreewelten Erlebnisbad Hotel Neuheit 2019

Auch ein Hotel steht seit 2019 für Besucher zur Verfügung. (Foto: Spreewelten)

Neu gestaltet und an das Saunadorf angelehnt ist der Solebad-Bereich, dessen Wände ein 360-Grad-Spreewaldpanorama ziert. Ebenfalls neu ist seit 2019 ein Hotel mit 60 Apartments und Zimmern mit insgesamt 220 Betten. Dafür stellte der Spreewelten-Betreiber ebenso wie im Bereich der Gastronomie neue Mitarbeiter ein. Die Hotelanlage ist natürlich dank ihrer Übernachtungsmöglichkeiten auch eine willkommene Gelegenheit, Gäste zu einem längeren Aufenthalt auf der Anlage begrüßen zu können.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *