Video: Sri-Lanka-Leopardenwelpen in Burgers‘ Zoo erstmals im Außengehege

Anzeige
Sri Lanka Panter Welpen Burgers' Zoo Außengehege
Bildquelle: Burgers' Zoo

Die jungen Sri-Lanka-Leoparden in Burgers‘ Zoo erkunden erstmals das Außengehege. Die Welpen sind erst knapp elf Wochen alt.

Anzeige

Heute Morgen hatten die beiden Sri-Lanka-Leopardenwelpen aus dem Königlichen Burgers‘ Zoo ihren großen Auftritt: Knapp elf Wochen nach ihrer Geburt erkundeten sie unter den wachsamen Augen der Mutter erstmals das Außengehege vor den Kulissen. Das Geschwisterpaar ist der Nachwuchs zweier Elterntiere, die genetisch für das europäische Zuchtprogramm von großer Bedeutung sind.

Bedrohte Tierart

Leoparden haben ein großes Verbreitungsgebiet, das weite Teile Afrikas und Asiens umfasst. Innerhalb dieses Gebiets unterscheiden Wissenschaftler acht Unterarten, von denen eine der Sri-Lanka-Leopard ist. Schätzungen zufolge leben heute nicht einmal mehr tausend Tiere dieser Unterart auf der gleichnamigen Insel. In den europäischen Tiergärten werden insgesamt 58 Sri-Lanka-Leoparden gehalten.

Genetisch sehr bedeutsam

Im Hinblick auf die Zukunft des europäischen Tierbestands ist es wichtig, dass die genetische Vielfalt so groß wie möglich ist. Die Mutter der beiden Arnheimer Jungen ist in dieser Population die einzige Vertreterin ihrer Blutlinie, und auch der Vater hat zuvor erst drei Junge gezeugt. Das erklärt die Bedeutung des Nachwuchses für das europäische Zuchtprogramm.

Über Umwege zum Zuchtmännchen

Der Vater des Leoparden-Duos ist am 11. August 2008 im Burgers’ Zoo zur Welt gekommen, zog jedoch im Alter von drei Jahren in den französischen Tierpark von Saint-Martin-la-Plaine um, weil sein Vater das Zuchtmännchen in Arnheim war. Zudem waren alle Weibchen im Burgers’ Zoo mit ihm verwandt. Inzwischen ist das alte Zuchtmännchen jedoch gestorben und der Arnheimer Zoo hat 2012 ein nicht verwandtes Weibchen aus dem Tierpark Emmen bekommen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *