„Tag der Herzen“ 2018 im FORT FUN Abenteuerland ein Erlebnis für über 1.300 Gäste

AnzeigeADC
FORT FUN Abenteuerland Tag der Herzen 2018
Bildquelle: FORT FUN Abenteuerland

Das FORT FUN Abenteuerland öffnete am 19. September 2018 exklusiv für das Charity-Event „Tag der Herzen“. Über 120 freiwillige Helfer sorgten für einen erlebnisreichen Tag für eingeladene Besucher mit Behinderung und ihre Begleiter bei freiem Eintritt.

AnzeigeADC

Bereits zum 9. Mal fand am Mittwoch, den 19. September 2018, der „Tag der Herzen“ im FORT FUN Abenteuerland statt. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Schule für Körperbehinderte in Olsberg wurde über 1300 Gästen mit körperlicher und geistiger Behinderung und Betreuern ein kostenloser Tag in Sauerlands Freizeitpark ermöglicht. Das FORT FUN hatte die Besucher mit Behinderung und ihre Begleiter kostenfrei an diesem Tag in den Park eingeladen und auch alle Mitarbeiter des Freizeitparks arbeiteten am Tag der Herzen ehrenamtlich. Viele weitere freiwillige Helfer der Westnetz GmbH, der Volksbank Sauerland und von Freizeitpark News machen die Umsetzung dieses Tages erst möglich.

Zur Unterstützung dieses in NRW einmaligen Charity-Events hatte die Volksbank Sauerland eine Crowdfunding-Aktion gestartet, mit welcher den Gästen dieser besondere Tag finanziert wurde. Die Brauerei C. & A. Veltins spendierte außerdem 15 Kästen VELTINS Pilsener Alkoholfrei 0,0% und VELTINS Radler Alkoholfrei 0,0% für die freiwilligen Helfer. Schirmherr der Veranstaltung war auch in diesem Jahr der SPD Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese.

Der Tag der Herzen im Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland, der 2007 ins Leben gerufen wurde, ist laut dem Freizeitpark eine der größten Charity-Aktionen in NRW. Initiator und Organisator war der Förderverein der Schule für Körperbehinderte in Olsberg, eine Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung. Seit 2012 hat das FORT FUN selbst die Organisation des Events übernommen und die Veranstaltung findet im 2-Jahres-Rhythmus statt. Die Schirmherrschaft hat auch in diesem Jahr Dirk Wiese, SPD Bundestagsabgeordneter für den HSK freudig übernommen: „Als mich das FORT FUN wieder ansprach, war es für mich eine Selbstverständlichkeit, den Tag der Herzen auch in diesem Jahr zu unterstützen. Es ist einfach toll, auf diese Weise anderen Menschen helfen zu können und ihnen einen tollen Tag im FORT FUN zu ermöglichen. Es ist wirklich beeindrucken, was die freiwilligen Helfer an diesem Tag leisten.“

Für die Veranstaltung öffnete das FORT FUN seine Türen außerhalb des regulären Öffnungszeitenkalenders, sodass an diesem Tag kein regulärer Publikumsverkehr stattfand. So konnten sich die Mitarbeiter des Freizeitparks, die diese Veranstaltung ebenfalls ehrenamtlich unterstützen, am Tag der Herzen ausschließlich auf die Bedürfnisse geistig und körperlich behinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener konzentrieren und ihnen einen reibungslosen und unvergesslichen Tag bereiten. Dies wäre während des regulären Parkbetriebs nicht uneingeschränkt möglich, da die Fahrgeschäfte für Menschen mit Behinderung nur in Begleitung eines Betreuers zu nutzen sind.

„Wir freuen uns jedes Mal sehr auf dieses Event, weil es wirklich etwas ganz Besonderes ist, sind aber am Ende des Tages natürlich auch immer froh, wenn alles reibungslos geklappt hat“, berichtet Geschäftsführer Andreas Sievering. „Ohne den Einsatz unserer Mitarbeiter und das Engagement der vielen freiwilligen Helfer und Sponsoren, wäre eine solche Veranstaltung gar nicht umsetzbar.“

Über 120 FORT FUN Mitarbeiter und ehrenamtliche Unterstützer leisteten den ganzen Tag über Hilfestellungen, kümmerten sich um die Gäste und sorgten so für einen reibungslosen Ablauf und vor allem für die Sicherheit. Zu den treuen, freiwilligen Helfern zählen schon seit mehreren Jahren die Mitarbeiter der Westnetz GmbH sowie der Volksbank Sauerland. „Wir unterstützen diese Veranstaltung ehrenamtlich und nehmen uns dafür sogar einen Tag Urlaub, um mit dabei sein zu können. Es ist einfach ein außergewöhnliches Erlebnis dessen positive Eindrücke man noch lange in Erinnerung behält“, berichtet Achim Bauerdick, Betriebsratsvorsitzender der Westnetz GmbH.

Wie hoch die Motivation der freiwilligen Helfer ist, zeigt sich auch darin, dass sich über die Jahre ein Wettbewerb entwickelt hat, bei dem es darum geht, wer die meisten Achterbahnfahrten als Begleitperson absolviert hat. Der in 2016 aufgestellte Rekord lag bei 110 Fahrten mit der Achterbahn wurde in diesem Jahr mit ganzen 118 Fahrten sogar noch übertroffen.

Über 1.300 Menschen mit Behinderung und Betreuer konnten am diesjährigen Tag der Herzen teilnehmen und die abwechslungsreichen Attraktionen des Freizeitparks kostenfrei genießen. Fehlen durften dabei natürlich auch nicht die wilde Western-Show im Saloon mit Sheriff Fuzzy. Außerdem erhielten alle Gäste mit Behinderung einen Verzehrgutschein, finanziert durch die Crowdfunding-Aktion der Volksbank Hochsauerland für den Förderverein der Schule für Körperbehinderte in Olsberg-Bigge. Rembert Busch, Geschäftsführer des Vereins, freute sich: „Die Spenden kamen dabei natürlich zu einem großen Teil aus unserer Heimatregion, wofür wir sehr dankbar sind. Es waren aber auch Spenden aus deutlich weiter entfernten Regionen wie beispielsweise Berlin dabei.“ Mit einer Spende von nur 5 Euro ermöglichte man die Teilnahme einer Person an einem schönen Tag im FORT FUN Abenteuerland inklusive Verpflegungspaket.

Pro gespendeten 5 Euro legte die Volksbank Sauerland außerdem noch weitere 5,00 Euro dazu. Für die Erfrischung der Helfer sorgte die Brauerei C. & A. Veltins mit 15 Kästen VELTINS Pilsener Alkoholfrei 0,0% und VELTINS Radler Alkoholfrei 0,0%. „Die Freude war wieder einmal überall im Park zu spüren, und nicht nur wegen des Wetters war es heute sowohl für die Gäste als auch für alle Helfer ein ganz besonders sonniger und warmer Tag“, erzählt Christine Schütte, Pressesprecherin des FORT FUN.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 20,90 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *