Tag des Wolfes 2018 im Tierpark Hellabrunn: 1. Mai mit Aktionsstand

AnzeigeADC
Tierpark Hellabrunn Europäischer Wolf
Bildquelle: Tierpark Hellabrunn, Annette Wagner

Am 1. Mai 2018 ist ein Feiertag – diesmal auch für ein Raubtier: Zum Tag des Wolfes begrüßt Hellabrunn die Gregor Louisoder Umweltstiftung. Mit diesem Aktionstag möchte der Tierpark seinen Besuchern zeigen, wer sich seit einigen Jahren wieder in unseren Wäldern herumtreibt.

AnzeigeADC

Der Wolf ist seit Jahrhunderten ein Begleiter des Menschen: nicht nur als Mythos und in unzähligen Märchen, sondern auch als Waldbewohner. Er ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Ökosystems und siedelt sich dank intensiver Schutzmaßnahmen seit einigen Jahren wieder in Deutschland an. Mit dem Projekt „Bayern wild“ möchte die Gregor Louisoder Umweltstiftung Vorurteile gegenüber Wölfe abbauen und bietet am Aktionsstand in Hellabrunn spannendes Hintergrundwissen, was die Rückkehr des Wolfes für die Umwelt und die Menschen bedeutet.

„Unsere heimische Tierwelt ist ebenso bedroht wie die in exotischen Ländern der Erde. Am Tag des Wolfes möchten wir gemeinsam mit der Gregor Louisoder Umweltstiftung in Hellabrunn darstellen, welche positiven Auswirkungen es für die regionale Biodiversität hat, wenn sich Wölfe wieder in Deutschland ansiedeln.“, so Tierpark-Direktor Rasem Baban und fügt hinzu: „Man braucht sich vor ihnen nicht zu fürchten, sondern sollte ihnen einen besonderen Platz in der Natur gönnen!“.

Direkt an der Anlage der Europäischen Wölfe erwartet die Besucher am 1. Mai ein Aktionsstand der Umweltstiftung von 10 Uhr bis 16 Uhr sowie zwei Tierpfleger-Treffpunkte um 10:30 Uhr und 13:15 Uhr. Zudem gibt es vor Ort Preise bei einem Quiz über Wölfe zu gewinnen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *