Taunus Wunderland startet unter Corona-Maßnahmen mit neuer Achterbahn in Saison 2020

Anzeige
Kids Spin im Skyline Park
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de (Symbolbild)
Anzeige

Das Coronavirus sorgte für eine Verschiebung des Saisonstarts 2020 im Taunus Wunderland. Jetzt steht der Eröffnungstermin unter besonderen Maßnahmen fest. Besucher dürfen sich dann auf die neue Achterbahn „Kuhddel Muuuhddel“ freuen.

Zum Saisonstart 2020 am 25. Mai können sich alle kleinen und großen Gäste des Taunus Wunderland auf „Kuhddel Muuuhddel“, die brandneue Familien-Achterbahn, freuen. Außerdem wartet eine neue Parkrallye auf die kleinen Gäste.

„Egal ob jung oder alt – eine Fahrt in der ‚Kuhddel Muuuhddel‘-Achterbahn, quer durch den Kuhstall, zaubert ein strahlendes Lächeln in jedes Gesicht“, verspricht das Taunus Wunderland. „Bei dieser neuen Parkattraktion in ‚Onkel Bennos Bauernhof‘ stehen heimische Kühe und die interessante Frage, wie die Milch in den Kühlschrank kommt, im Mitttelpunkt.“ Für neugierige Entdecker gibt es eine lebensgroße Nachbildung einer Kuh zum selber Melken.

Bei „Kuhddel Muuuhddel“ handelt es sich um eine Achterbahn des Typs Compact Spinning Coaster, die von der italienischen Firma SBF Visa hergestellt wurde und etwa unter dem Namen „Kids Spin“ auch im Skyline Park oder als „Drachenwirbel“ im Freizeitpark Plohn zu finden ist.

Dieser Inhalt wird von einem externen Anbieter eingebunden.
Erlaube die Nutzung von Cookies, um den Inhalt anzuzeigen.

Informationen zum Datenschutz

„Getreu unserem Motto ‚Der Familienpark mitten in der Natur‘ wollen wir auf spielerische Art und Weise Wissen über Pflanzen und Tiere vermitteln“, so der Freizeitpark. Zum Saisonstart wird es im Taunus Wunderland deshalb verschiedene Themen-Parkrallyes geben, bei der Wissensvermittlung rund um die Natur im Vordergrund steht. „Hier werden wir unsere Gäste und Schulklassen auf einen aufregenden Lehrpfad durch die hiesige Flora und Fauna schicken und unsere Tiere im Park näher vorstellen“, heißt es aus dem hessischen Freizeitpark.

Neben diesen neuen Investitionen wurden auch bestehende Attraktionen und die gesamte Parkanlage in der Winterzeit und während der Corona-Schließung für die Saison 2020 vorbereitet.

Corona-Maßnahmen im Taunus Wunderland

„Wir haben uns auf eine Wiedereröffnung unseres Familienparks mit den Gastronomiebereichen in enger Absprache mit den Behörden intensiv vorbereitet“, so das Taunus Wunderland. „Der Schutz und die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter haben zu jeder Zeit die höchste Priorität.“

Für die Wiedereröffnung des Parkbetriebs werden gezielte Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos ergriffen:

  • Begrenzung der Besucherzahlen mit Hilfe von Online-Ticketing
  • Einhaltung von Sicherheitsabständen (z.B. Abstandsmarkierungen in allen Wartebereichen, Restaurants etc.)
  • Mundschutzpflicht in allen Kassenbereichen, Fahrgeschäften, in der Gastronomie und Sanitäranlagen.
  • Leitsystem, das die Gäste in einer Richtung durch den Park führt.
  • Einige Bereiche im Park sind nur eingeschränkt und unter Einhaltung besonderer Auflagen nutzbar oder komplett geschlossen.

Ausblick auf weitere Neuheit 2020 im Taunus Wunderland

Zum offiziellen Start der Saison 2020 gibt das Taunus Wunderland auch einen Ausblick auf eine weitere Neuheit des Jahres: Der „Wundergleiter“ wird im Spätsommer in der „Muckelsburg“ alle Gäste mit auf eine wunderbare Reise im historischen Flugobjekt der Muckelvorfahren nehmen. In dem neuen Flugsimulator wird man selber zum Testpilot und bekommt wundervolle Überraschungen und so manchen Gänsehautmoment während eines Flugabenteuers beschert.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Taunus Wunderland bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.