Technical Park stellt interaktive Achterbahn „Aerobat Coaster – Flying Patrol“ vor

AnzeigeADC
Aerobat Coaster Flying Patrol Rendering
Bildquelle: Technical Park

Technical Park zeigt eine neue Attraktion. Der Hersteller stellt mit „Aerobat Coaster – Flying Patrol“ eine interaktive Achterbahn-Fahrt vor.

AnzeigeADC

Technical Park präsentiert eine neue Attraktion – eine interaktive Achterbahn. Der italienische Hersteller stellt mit „Aerobat Coaster – Flying Patrol“ das Konzept für eine Achterbahn vor, bei der Fahrgäste während der Fahrt selbstständig seitliche Drehungen ihrer Sitze initiieren können.

Der Hersteller selbst beschreibt die Attraktion als „Katapult-Achterbahn mit interaktiven Flügel-Sitzen“. Das vorgestellte „Flying Patrol“-Layout des „Aerobat Coaster“ entspricht einer einfachen Streckenführung in Achterform.

„Die Passagiere können Überschläge machen, indem sie den Luftwiderstand benutzen, während sie mit den Flügeln spielen, und ihre Seitenklappen einstellen, um den Sitz nach links oder rechts zu drehen, genau wie beim Fliegen eines Flugzeugs. Jeder Passagier hat seinen eigenen Sitz, in dem er durch Schoßbügel sicher zurückgehalten wird.“, so Technical Park über den „Aerobat Coaster“.

Die Idee der interaktiven Flügel-Bedienung für Überschläge ist nicht neu und kommt sowohl bei bestehenden Fahrgeschäften von Technical Park, etwa dem „Aero Tower“, oder den „Sky Fly“-Fahrgeschäften des Herstellers Gerstlauer zum Einsatz.

Auch die Kombination von Flügel-Sitzen mit einer Achterbahn-Fahrt stellte der junge schweizerische Hersteller Ride Engineers Switzerland mit seinem „Air Loop“-Konzept bereits vor zwei Jahren vor.

Noch ist unklar, ob Technical Park eine Attraktion vom Typ „Aerobat Coaster“ bereits verkaufen konnte oder in welchem Freizeitpark diese zu finden sein wird.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *