Thorpe Park schließt Wildwasserbahn „Logger’s Leap“: Alte Bahnteile werden versteigert

Anzeige
Thorpe Park Logger’s Leap
Bildquelle: Thorpe Park

Gäste des Thorpe Park werden ab dieser Saison auf eine Fahrt mit der Wildwasserbahn „Logger’s Leap“ verzichten müssen. Der englische Freizeitpark schließt die Attraktion und versteigert alte Bahnteile.

Anzeige

Der englische Thorpe Park verabschiedet sich nach 30 Jahren von seiner Wildwasserbahn „Logger’s Leap“. Die Familienattraktion war zu ihrer Eröffnung im Jahr 1989 die höchste Wasserbahn Englands und konnte seitdem tausende Gäste erfrischen. Laut dem Freizeitpark habe die Anlage inzwischen jedoch „etwas von ihrer Magie verloren“.

Bei „Loggers Leap“ handelte es sich um eine klassische Wildwasserbahn der Firma Mack Rides. Die knapp über 500 Meter lange Strecke führte auf bis zu 16 Meter Höhe. In der bevorstehenden Saison wird die beliebte Attraktion nun aber nicht mehr fahrbar sein.

Laut Thorpe Park liegen zwar noch keine konkreten Pläne für einen möglichen Ersatz vor, aber man werde die nun freie Fläche auf jeden Fall in den Entwicklungsplänen für die nächsten Jahre berücksichtigen. Schon bald sollen Neuigkeiten für 2019 enthüllt werden.

Die Wildwasserbahn war bereits 2016 während der gesamten Saison geschlossen. Grund dafür waren notwendige Wartungsarbeiten an der Attraktion (wir berichteten).

Alte Teile der Wildwasserbahn will der englische Freizeitpark im Mai auf einer Auktion versteigern. Nähere Informationen dazu wolle man schon bald bekanntgeben.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Thorpe Park bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *