Schrecksekunde im Thorpe Park: Sitzteil von Riesenschaukel „Vortex“ löst sich und fällt hinunter

AnzeigeADC3
Thorpe Park Vortex (KMG Afterburner)
Bildquelle: Thorpe Park

Im Thorpe Park kam es am Samstag, den 15. September, zu einem bizarren Zwischenfall an der Riesenschaukel „Vortex“. Ein Teil der Attraktion löste sich und flog knapp an den Fahrgästen vorbei auf den Boden.

AnzeigeADC2

Im englischen Thorpe Park kamen Fahrgäste der Riesenschaukel „Vortex“ am Samstag, den 15. September mit dem Schrecken davon, als sich ein Teil des Fahrgeschäfts löste und knapp an der Gondel vorbei auf den Boden fiel. Nach mehreren Sicherheitskontrollen wurde die Attraktion kurz darauf wieder eröffnet.

Wie The Scottish Sun berichtet, löste sich während der Fahrt ein Teil der Rückenlehne eines Sitzes, der zu der Zeit für Besucher gesperrt war und deshalb nicht genutzt wurde. Dieses prallte zunächst gegen eine Stütze und fiel von dort knapp an der zurückschwingenden Gondel vorbei auf den Boden. So wurden Fahrgäste knapp davor bewahrt, von dem abfallenden Teil getroffen zu werden.

Wie ein Mitfahrer berichtet, hätten Mitarbeiter nach dem brisanten Vorfall über die Situation gelacht. Nachdem mehrere Sicherheitsprüfungen keine Mängel an dem Fahrgeschäft offenlegten, wurde „Vortex“ nach 15 Minuten wieder in Betrieb genommen.

Die Attraktion des Typs Afterburner stammt vom niederländischen Herstellers KMG. Fahrgäste schwingen in einer sich drehenden Gondel hin und her und erreichen dabei eine Höhe von bis zu 22 Metern. Das Fahrgeschäft im Thorpe Park war dieses Jahr bereits mehrmals wegen Wartungsarbeiten geschlossen.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Thorpe Park bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *