Tierpark Hellabrunn startet in die Saison 2018: Das ist neu zum Auftakt!

Anzeige
Tierpark Hellabrunn 2018 Girgentana
Bildquelle: Tierpark Hellabrunn, Marc Müller

Die Osterferien haben bereits begonnen, die Temperaturen steigen langsam, die Knospen sprießen und die Vögel zwitschern wieder: Mit dem einkehrenden Frühling startet auch der Tierpark Hellabrunn in die neue Saison. Ab sofort hat der Tierpark bis 18 Uhr geöffnet.

Anzeige

Zum Saisonauftakt gibt es im Münchner Tierpark einige Neuheiten zu entdecken. Dazu gehören zahlreiche Tierschilder, die nun an den Tieranlagen zu finden sind. Die neugestaltete Beschilderung, die in den kommenden Tagen zusätzlich in englischer Sprache montiert wird, ist farblich an die jeweilige Geozone angepasst.

Doch nicht nur das Geozoo-Prinzip wird mit der neuen Beschilderung weiter geschärft, auch ist auf jedem Tierschild eines der drei Symbole zur Biodiversität – Faszinierende Wunderwelt, Grundlage des Lebens und bedrohte Vielfalt – integriert. So erfahren die Besucher spannende Fakten zu jeder Tierart. „Alle Tiere unserer Erde sind Teil eines großen Netzwerkes der Natur. Sie haben faszinierende Verhaltensweisen entwickelt oder spielen eine wichtige Rolle in ihrem Lebensraum. Mit den neugestalteten Tierschildern möchten wir unsere Besucher auf die spannenden Fakten aus der Tierwelt und die unglaubliche Vielfalt des Lebens – also Biodiversität – aufmerksam machen“, erklärt Tierpark-Direktor Rasem Baban.

Auf den neuen Schildern ist zudem der jeweilige Gefährdungsstatus eines Tieres laut Roter Liste der IUCN sowie das Verbreitungsgebiet der Tiere zu finden. Die Besucher können sich darüber hinaus nun auch von Zuhause aus detailliert über rund 100 Tierarten aus Hellabrunn informieren: Das Tierlexikon auf der Website wurde komplett überarbeitet.

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer sind wieder in Hellabrunn im Einsatz: Sei es der Hellabrunner Förderkreis mit seinem Bastelprogramm in der Karwoche oder die Artenschutzbotschafter, die an ausgewählten Tagen an allen drei Info-Mobilen in der Polarwelt, Dschungelwelt und der Welt der kleinen Affen sämtliche Fragen rund um Arten-, Umwelt- und Naturschutz klären.

Außerdem werden in den nächsten Tagen die Wassergräben der Außenanlagen im ganzen Tierpark wieder mit Wasser befüllt. Das Wasser wird in den Wintermonaten abgelassen und die Gräben gereinigt.

Natürlich gibt es im Tierpark Hellabrunn auch schon die ersten Jungtiere, die 2018 zur Welt gekommen sind. Darunter Bulgaren-, Girgentana- und Zwergziegen sowie Azara-Agutis und ein Katta-Baby. Dass der Winter nun definitiv keine Chance mehr hat, erkennt man daran, dass auch endlich die Murmeltiere ihren Winterschlaf beendet haben und wieder auf der Anlage zu sehen sind.

Öffnungszeiten im Tierpark Hellabrunn: 24. März bis 28. Oktober 2018: 9 –18 Uhr.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *