Tierpark Sainte-Croix eröffnet 2019 neu großen Nordamerika-Bereich „Neue Welt“

Anzeige
Tierpark Sainte-Croix Parc Animalier de Sainte Croix
Bildquelle: Parc Animalier de Sainte Croix

Im Tierpark Parc Animalier de Sainte-Croix im Osten Frankreichs steht den Besuchern ab 2019 die „Neue Welt“ offen. Die Natur und Tierwelt Nordamerikas präsentiert sich dort in ihrer ganzen Schönheit.

Anzeige

Von der „Neuen Welt“ sprach man in früheren Jahrhunderten, wenn Auswanderer ihre europäische Heimat verließen und sich auf den Weg über den Atlantik nach Amerika machten. Die damals noch relativ unberührte Natur des nordamerikanischen Kontinents mit ihren ausgedehnten Waldgebieten und großen Seen wieder aufleben zu lassen, ist erklärtes Ziel der Neuheit 2019 im Parc Animalier de Sainte-Croix, einem Tierpark in Osten Frankreichs.

In einem neu geschaffenen Areal des Parks soll sich ab dem 30. Mai 2019 den Besuchern die „Neue Welt“ präsentieren. Auf einer Fläche von 8,5 Hektar werden hauptsächlich Tiere wie Bisons, Schwarzbären, Kojoten, Waschbären, Wildtruthühner, Präriehunde, Nagetiere wie die Baumstachler und Stinktiere leben, wie man sie mit den ausgedehnten Naturflächen Nordamerikas in Verbindung bringt.

Tierpark Sainte-Croix Parc Animalier de Sainte Croix

Den Besuchern bietet sich ein unmittelbares Naturerlebnis. (Foto: Parc Animalier de Sainte-Croix)

Das Gelände ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Die „Große Ebene“ im Süden beherbergt tierische Bewohner wie die Bisons, die Schwarzbären und die Wildtruthühner. In diesem Bereich der Anlage befindet sich auch der „Schwarzbär-Fluss“ mit Lodges, die auf Pfählen errichtet wurden. Das nördliche Gebiet der „Neuen Welt“ ist dagegen die Heimat einer Schwarzbärenfamilie und eines Kojotenrudels, außerdem sind dort unter anderem Waschbären, Stinktiere und eine Präriehund-Kolonie anzutreffen.

Tierpark Sainte-Croix Parc Animalier de Sainte Croix

Von den Lodges aus sind Bisons und Schwarzbären zu sehen. (Foto: Parc Animalier de Sainte-Croix)

Für den Erlebniskomfort abseits der reinen Naturerfahrung stehen ein Themenrestaurant, ein großer Spielplatz und Natur-Lodges zur Verfügung. Letztere sind für Übernachtungen in unmittelbarer Nähe der Tiere gedacht und ebenso stilvoll wie zur Umgebung passend gestaltet. Lodges sind an sich keine Neuheit im Park, allerdings hat sich deren Zahl mit dem neu geschaffenen Areal um zehn auf nunmehr 28 erhöht.

Tierpark Sainte-Croix Parc Animalier de Sainte Croix

Die Lodges sind stilvoll und urgemütlich eingerichtet. (Foto: Parc Animalier de Sainte-Croix)

Von den Lodges am „Schwarzbär-Fluss“, die auf Pfählen stehen und jeweils fünf Gästen Platz bieten, hat man einen faszinierenden Ausblick auf Bären und Bisons – ohne dabei in die USA reisen zu müssen. Ein weiterer Besucherbereich ist eine große Scheune, mit ihrer Einrichtung ebenso zum übrigen Ambiente passend. Dort können in weiteren elf Zimmern jeweils vier Personen übernachten und vom Fenster aus das muntere Treiben der Schwarzbären, Kojoten und Waschbären verfolgen.

Tierpark Sainte-Croix Parc Animalier de Sainte Croix

Auch die Scheune bietet genügend Platz für Übernachtungsgäste. (Foto: Parc Animalier de Sainte-Croix)

Eine künstlerische Verarbeitung der Geschichte Nordamerikas stellt die Bison-Skulptur des Künstlers John Lopez dar, der in Anlehnung an die Vorbilder einen lebensgroßen Bison aus recycelten Gegenständen erschuf, die einerseits an die Welt der Technik und damit an die Eroberung der einst unberührten Natur erinnern, als Skulptur aber auch eine Hommage an vom Aussterben bedrohte Tiere darstellen.

Tierpark Sainte-Croix Parc Animalier de Sainte Croix

Die Skulptur des Künstlers John Lopez wiegt über eine halbe Tonne. (Foto: Parc Animalier de Sainte-Croix)

Diese künstlerische Verarbeitung findet ihre Fortsetzung im Konzept eines nachhaltigen Tourismus, das auch eng mit dem Bereich der „Neuen Welt“ verbunden ist. Der Strom stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Solaranlagen auf dem Dach der Scheune und einiger Lodges sorgen für die Warmwasserversorgung und orientieren sich damit am Umweltschutzgedanken, den der Park seit Jahren verfolgt, um damit auch die Besucher zu aktivem Engagement zu motivieren.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *