Tivoli Kopenhagen erneuert historisches Andersen-Hotel und baut neue Pagode mit 18 Stockwerken

Anzeige
Tivoli Kopenhagen 2019 Pagode Entwurf
Bildquelle: Tivoli Kopenhagen

Im Tivoli-Vergnügungspark in Kopenhagen soll eine 18-stöckige Pagode mit Hotel, Restaurant und anderen Räumlichkeiten entstehen. Auch eine autofreie Zone zwischen Rathaus und Park ist in Planung.

Anzeige

Der Freizeitpark Tivoli Kopenhagen hat ein neues Bauprojekt bekannt gegeben. Das 1893 erbaute Hotelgebäude, auch als Andersen-Schloss bekannt, soll ebenso wie der Panorama-Pavillon von 1883 renoviert werden. Außerdem ist ein zusätzlicher Bau in Form einer 18-stöckigen Pagode vorgesehen.

Die Pläne wurden im Luxushotel „Nimb“ des Vergnügungsparks vorgestellt. Das Vorhaben soll altmodischen Stil mit moderner Architektur verbinden und damit eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart schlagen. Die neu entstehende Pagode soll wie der Tivoli-Park von Grünanlagen geprägt sein. Das geplante Gebäude wird 70 Meter hoch sein, 18 Stockwerke haben und unter anderem über ein Hotel, ein Restaurant sowie Räume für Konferenzen und Apartments verfügen.

Wann genau das Bauvorhaben abgeschlossen sein könnte, ist derzeit nicht abzusehen, da sich das Projekt erst in der Planungsphase befindet und auch noch öffentliche Anhörungen stattfinden werden. Auch zu den genauen Kosten wurden noch keine Angaben gemacht.

Tivoli Kopenhagen Entwurf Stadtpark autofreie Zone

Zwischen Rathaus und Tivoli-Park soll eine autofreie Zone mit viel Grün entstehen, wie dieser Entwurf zeigt. (Foto: Tivoli Kopenhagen)

Außerdem präsentierten Tivoli Kopenhagen und das Städtebau- und Stadtplanungsbüro Gehl die Idee, die Straße „Vesterbrogade“ im Kopenhagener Stadtteils Vesterbro in einen neuen Stadtpark zu verwandeln. Auf dem 10.400 Quadratmeter großen, nach seiner Umgestaltung dann autofreien Areal soll nur Fußgänger- und Radverkehr zugelassen sein, um so das Gelände zu einer Pufferfläche für Großveranstaltungen am Rathausplatz und im Tivoli-Park werden zu lassen. Dafür ist auch eine Grünfläche mit Bäumen und anderen Pflanzen vorgesehen. Um dieses Vorhaben umsetzen zu können, muss auch die Verkehrsplanung berücksichtigt werden.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Tivoli Kopenhagen bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *