„Fēnix“-Baustelle im Blick: Erste Schienen für neue Achterbahn 2018 in Toverland angeliefert

Anzeige
Die Achterbahnteile von Fenix werden vom LKW entladen
Bildquelle: Toverland

Für das Jahr 2018 hat Toverland die Eröffnung des neuen Themenbereichs „Avalon“ geplant, welcher auch den Wing Coaster „Fēnix“ beinhalten soll. Für diesen sind nun die ersten Teile geliefert worden.

Anzeige

Die Bauarbeiten in Toverland sind im vollen Gange. Bereits im kommenden Jahr soll hier der große neue Themenbereich „Avalon“ eröffnet werden, inklusive mehrerer neuer Attraktionen und eines neuen Restaurants.

Das Highlight dabei ist der geplante Wing Coaster „Fēnix“, für den nun die ersten Schienen geliefert wurden.

Entladung der Achterbahnteile Fenix per Kran

Die 8.000 Kilogramm schweren Achterbahnteile müssen mit einem Kran entladen werden. (Foto: Toverland)

Die neue Achterbahn „Fēnix“ wird von Bolliger & Mabillard hergestellt. Sie soll der längste Wing Coaster in Europa werden und für die Benelux-Länder eine bislang einzigartige Attraktion darstellen. Das Besondere dabei wird unter anderem die Position der Sitze sein, die sie nicht auf, sondern neben den Schienen befinden werden. Dadurch sollen sich die Fahrgäste viel freier fühlen und die Fahrt mit der blauen Stahlachterbahn noch besser genießen können. Das genau Eröffnungsdatum der Bahn ist zwar noch nicht bekannt, jedoch sollen die ersten Besucher im Sommer 2018 eine Fahrt auf „Fēnix“ wagen können.

LKW bringt Teile für Achterbahn Fēnix

Hier bringt der LKW die ersehnten Teile für das neue Achterbahn-Highlight „Fēnix“. (Foto: Toverland)

Die erste Lieferung der Achterbahnelemente bedeutet einen wichtigen Meilenstein für Toverland. Dadurch kann nicht nur eine neue Highlight-Attraktion im Park errichtet werden, sondern auch das riesige neuen Themengebiet langsam Gestalt annehmen. Mit dieser Erweiterung wächst der niederländische Freizeitpark auf das Eineinhalbfache seiner bisherigen Größe, um den neuen Attraktionen und Thematisierungen genügen Raum zu bieten. Die einzelnen Bauelemente der Achterbahn sind dabei nicht weniger klein – sie sind bis zu 15 Meter lang und eineinhalb Meter breit. Bereits eines der blauen Stahlelemente wiegt etwa 8.000 Kilogramm.

Ein Achterbahnelement von "Fēnix" aus der Nähe

Die riesigen blauen Stahlelemente sind bis zu 15 Meter lang und 1,5 Meter breit (Foto: Toverland)

Die Stahlachterbahn selbst soll 813 Meter lang sein und in bis zu 40 Metern Höhe gebaut werden. Die Passagiere sollen darin mit einer Höchstgeschwindigkeit von 95 Stundenkilometern drei Überkopf-Momente durchfahren, darunter auch einen Immelmann und eine Zero G-Roll. Das Thema der Achterbahnfahrt wird der Flug auf dem Feuervogel Fēnix sein, der sich nach 777 Jahren wieder erhebt um eine Runde mit den Fahrgästen durchs niederländische Toverland zu fliegen.

Toverland Avalon Artwork Übersicht

„Fēnix“ wird das Erscheinungsbild des neuen Themenbereichs prägen. (Foto: Toverland)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 25,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *