Toverland reduziert Mindestgröße bei „Fēnix“: Neueste Achterbahn schon eher zu erleben

Anzeige
Toverland Fenix neu 2018
Bildquelle: Alexander Louis, Parkerlebnis.de

Die neueste Achterbahn des Toverland können in Zukunft auch schon Besucher mit geringerer Körpergröße erleben. Die Mindestgröße für eine Fahrt mit „Fēnix“ wird reduziert.

Anzeige

Mit dem neuen Themenbereich „Avalon“ und dem neuen Eingangsgebiet „Port Laguna“ wuchs das Toverland im vergangenen Jahr auf das Anderthalbfache seiner bisherigen Größe. Im Zuge der 35 Millionen Euro teuren Erweiterung hielt mit „Fēnix“ auch die erste Achterbahn vom Typ Wing-Coaster in den Benelux-Ländern Einzug in den niederländischen Freizeitpark – und die dürfen in Zukunft noch mehr Besucher erleben.

„Tolle Neuigkeiten für unsere kleineren Besucher!“, verkündet das Toverland freudig. „Ab dem 30. März wird die Minimalgröße von 1,40m auf 1,32m reduziert.“

Bei „Fēnix“ begleiten Fahrgäste der Hintergrundgeschichte der Achterbahn nach einen Phönix bei seinem ersten Flug nach einem 777-jährigen Schlaf. Dabei sitzen sie neben der Schiene der Achterbahn, ohne etwas unter oder über ihnen – quasi auf den Flügeln des mythischen Vogels. Dabei erleben Fahrgäste mehrere Überkopf-Momente und eine Geschwindigkeit von bis zu 95 Stundenkilometern aus 40 Metern Höhe.

Wer „Fēnix“ vor seiner ersten Fahrt schon einmal am Bildschirm erleben möchte, kann im OnRide-Video eine Fahrt aus der Mitfahr-Perspektive ansehen:

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 12,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *