„Port Laguna“-Baustelle im Blick: Neues Eingangsgebiet im Toverland nimmt Form an

Anzeige
Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)
Bildquelle: Alexander Louis, Parkerlebnis.de

Das niederländische Toverland eröffnet im Sommer 2018 das neue Eingangsgebiet „Port Laguna“, das in eine Hafenstadt voller magischer Erlebnisse entführen soll. Auf der Baustelle wachsen derzeit die Gebäude in die Höhe und auch erste Gestaltungsarbeiten haben begonnen.

Anzeige

Im Toverland entsteht neben dem neuen Themenbereich „Avalon“ mit „Port Laguna“ derzeit ein neues Eingangsgebiet, das ab Sommer 2018 in eine idyllische Hafenstadt entführen soll und den Start- sowie Endpunkt der Reise im niederländischen Freizeitpark darstellen wird (wir berichteten). Auf der Baustelle des neuen Bereichs entstehen derzeit die ersten Gebäude, in denen Besucher später diverse magische Vorgänge beobachten und Andenken an die Erlebnisse erwerben können.

Nachdem die Besucher den Kassenbereich und Grenzübergang in den Freizeitpark durchschritten haben, stehen sie auf der „Via Magia“, einem Boulevard, der durch die gesamte Hafenstadt „Port Laguna“ führt und alle Themenbereiche des Toverland mit dem Eingangsgebiet verbindet. Fast alle Gebäude, die an der „Via Magia“ entstehen und später im Inneren in verschiedene Erlebnisse entführen, befinden sich schon im Bau – sogar erste Gestaltungselemente sind erkennbar.

Für den neuen Kassenbereich wird derzeit ein eigener Vorplatz geschaffen, auf dem auch ein Gästeservice und Toiletten entstehen. Die Kassengebäude selbst wurden zwar noch nicht gebaut, doch das große Sonnendach, unter dem sich die Kassen später befinden werden, ist schon zu sehen. Auch das Gebäude des Gästeservice befindet sich bereits im Bau.

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

Hier werden sich später die Kassen befinden. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Vom Vorplatz aus beginnt die Reise nach „Port Laguna“ an einem Grenzübergang, der den Übergang von Niederlande in das magische Toverland darstellen soll. Auch dieser wird momentan aufgebaut, erste Wände wurden bereits sogar mit Steinfassaden verkleidet.

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

Durch den Grenzübergang werden Besucher nach „Port Laguna“ gelangen. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Direkt hinter dem Grenzübergang und am Beginn der „Via Magia“ entsteht der als Lagerhaus gestaltete neue Hauptshop „Mundo Magica“, in dem Besucher Souveniers aus allen Bereichen des Freizeitparks kaufen können. Beachtung verdienen hier die Vitrinen an der Fassade des Gebäudes, denn in diesen werden sich später magische Ausstellungsstücke befinden, die zum Leben erweckt werden können.

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

Die Vorrichtungen für die Vitrinen an „Mundo Magica“ sind schon zu erkennen. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Gegenüber des Shops befindet sich außerdem ein robustes Tresorhaus im Bau, in dem Gäste später Schließfächer vorfinden werden. Da das Gebäude laut der fiktiven Hintergrundgeschichte von „Port Laguna“ allerdings schon mehrere Angriffe überstehen musste, ist es an einigen Stellen zerstört – so steckt zum Beispiel auch eine große Kanonenkugel in der Wand.

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

Das zerstörte Tresorhaus von „Port Laguna“ wurde bereits authentisch gestaltet. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Auf dem weiteren Weg der „Via Magia“ treffen Besucher später auf die farbenfrohe Kaffeevorratskammer „Mañana“, an welcher mit einem Kaffee und einem Croissant in den Tag gestartet werden kann und Toiletten aufgesucht werden können. Auch der Rohbau dieses Gebäudes wurde schon errichtet und sogar ein späterer Balkon ist bereits erkennbar.

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

Hier entsteht der Snackstand „Mañana“ mit integrierten Toiletten. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Direkt neben dem Snackstand entsteht momentan „Magistralis‘ Magic Store“, ein altes Geschäft, in dem nicht nur Handel betrieben wird, sondern auch magische Szenen beobachtet werden können. Zu dem Geschäft gehört auch das Lagerhaus „Magiezijn“, in dem Gäste zu einer interaktiven Show eingeladen werden, bei der sie ihre eigene Magie entdecken können. Durch die magischen Kräfte in diesem Lagerhaus hängen viele Gegenstände wie Regale und Tische an der Decke statt am Boden zu stehen.

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

In „Magistralis‘ Magic Store“ werden später magische Vorgänge zu beobachten sein. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

Im Lagerhaus „Magiezijn“ hängen Regale, Leitern und weitere Gegenstände von der Decke. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Am weitesten fortgeschritten sind die Arbeiten am Gebäude der „Game Gallery“, die später noch einen anderen Namen erhalten soll. An diversen Spielständen können Gäste hier später Preise gewinnen.

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

Am Gebäude der „Game Gallery“ wurde schon mit der Gestaltung begonnen. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Am Ende der „Via Magia“ steht der ikonische Leuchtturm „Solaris“, der von überall im Freizeitpark aus sichtbar sein soll. Mit dem Bau des Leuchtturms wurde allerdings noch nicht angefangen, die Fläche dafür wurde jedoch schon vorbereitet.

Port Laguna Baustelle im Toverland (Januar 2018)

Vom Leuchtturm „Solaris“ ist noch nichts zu sehen. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Rund um den Boulevard von „Port Laguna“ soll sich später der Wasserspielplatz „La Sirena“ mit umliegenden Terrassen befinden, doch für den Bau dieses Bereichs wurden noch keine Vorbereitungen getroffen.

Gemeinsam mit dem neuen Themenbereich „Avalon“ ist das neue Eingangsgebiet Teil der bisher größten Erweiterung in der Geschichte des Toverland um sieben Hektar mit einer Investition von knapp 35 Millionen Euro. Die Eröffnung der beiden Bereiche soll am 7. Juli 2018 stattfinden.

Port Laguna im Toverland 2018 (komplett von oben)

So soll „Port Laguna“ später aussehen. (Foto: Toverland)

Mit diesen und zukünftigen Entwicklungen will Toverland bis 2020 die Marke von einer Million Besucher pro Jahr knacken. Der niederländische Freizeitpark will außerdem ein 4-Sterne-Hotel eröffnen und so die Aufenthaltsdauer seiner Gäste verlängern.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 25,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *