„Traumatica“ 2019 im Europa-Park: Das bieten die „Horror Nights“ in diesem Jahr!

Anzeige
Traumatica Horror Nights 2019 Europa-Park Key Visual
Bildquelle: Europa-Park

Das Horror-Event „Traumatica“ geht 2019 in seine dritte Runde. Abermals finden sich Besucher zwischen rivalisierenden Gruppen nach der Apokalypse wieder. Ein Überblick, was die „Horror Nights“ 2019 bieten werden.

Anzeige

Das Böse hat die Macht übernommen in einer Welt nach der Apokalypse. Noch mehr grauenhafte Kreaturen als je zuvor herrschen und verbreiten Angst und Schrecken bei „Horror Nights – Traumatica“ im Europa-Park. Vom 25. September bis 2. November 2019 kämpfen fünf rivalisierende Gruppen um die Macht und müssen ihren Platz in der Hierarchie finden – und der Besucher ist mittendrin.

Für welche Gruppe wird man sich entscheiden? Jeder muss seine Wahl treffen und mit der Entscheidung leben oder sterben. Ghouls, The Fallen, The Pack, Resistance und Shadows sind bereit für den Showdown.

Traumatica 2019 – Gruppen und Horror-Häuser im Überblick

Seit dem Untergang der Menschheit dienen „The Fallen“ dem Bösen. Sie zählen zu den wenigen Überlebenden der Apokalypse, haben sie allerdings nicht ganz unbeschadet überstanden. Der Verstand hat gelitten. Sie ernähren sich in der Dunkelheit von Ungeziefer und Ratten. Viele von ihnen sind bereits den anderen Gruppen zum Opfer gefallen oder auf die Straßen von Traumatica geflohen. Selbst „The Fallen“ haben zu viel Angst, ihr eigenes Haus zu betreten. Wer doch den Mut aufbringt, sollte besser leise sein – „Shhhhh!“

„The Pack“ stellen eine wertvolle Substanz her, die „Myra Moon Mistress“ für ihren „Moonshine“ benötigt – das sogenannte „Moondust“. Dieses ermöglicht es der wilden Truppe, sich in Werwölfe zu verwandeln, unabhängig vom Mondlicht. Die zankenden, lärmenden und stinkenden Biker mit ihren Höllenrädern geben mit ihrer gewaltigen Statur und ihren behaarten Körpern ein bedrohliches Bild ab. Randale und Vandalismus stehen auf der Tagesordnung bei den ungehobelten Typen. Wenn sie eine Fährte aufgenommen haben, lassen sie nicht mehr von ihren Opfern ab. Man sollte schnell sein, um den gigantischen Klauen der fiesen Geschöpfe zu entkommen.

Traumatica Horror Nights 2019 Ghouls

Die „Ghouls“ sorgen für Angst und Schrecken . (Foto: Europa-Park)

Die Welt steht unter der Herrschaft beängstigender Kreaturen. Doch „Dragoş Shadowborn“ hat einige von ihnen als unwürdig erachtet. Diese armen Wesen verwandelten sich in abscheuliche, gekrümmte Geschöpfe, die tief unter der Erdoberfläche hausen und in der „Incubation“ dahinvegetieren. Die „Ghouls“ haben sich aus der pechschwarzen Dunkelheit ihrer stockfinsteren Höhlen emporgearbeitet und die Abhängigkeit von ihren Schöpfern überwunden. Ihr Durst nach Menschenblut ist stark wie eh und je. Jetzt gehen sie angeleitet von ihrer Königin Tara, die ihnen ungeahnte Stärken vermittelt, gezielt auf Jagd. Sie haben angefangen zu brüten – und das heißt nichts Gutes. Die „Ghouls“ haben Kräfte, gegen die der Rest der Traumatica-Welt nicht anzukommen scheint.

„Operation: Invasion.“ hat begonnen: Die Rotters attackieren den Bunker und versuchen, ihn einzunehmen. Die „Resistance“ sind ohne Anführer und versuchen, alles aufzubringen, um nicht unterzugehen.

In Legenden tragen sie viele Namen – zum Beispiel Dämonen oder Blutsauger. Menschliche Zungen können ihren Namen nicht aussprechen und nennen sie „Shadows“. Sie konnten den Angriff der Fallen abwehren und sind wütend, sehr wütend. In „Shadowborn – Redemption“ setzen sie sich zur Wehr. Jeder, der es wagt, das Haus zu betreten, ist ein potentielles Opfer der grausamen Foltermethoden.

Seit Anbeginn der Zeit kämpfte das Licht gegen die Dunkelheit und die Dunkelheit gegen das Licht. Als die Sonne zum letzten Mal im Westen unterging, schien dieser Kampf entschieden. Die Kreaturen von Traumatica tauchten aus der Nacht auf, um die Erde zu beherrschen und die Überreste der Menschheit abzuschlachten. Da der Tod aber auch das Leben braucht, entstand aus der Dämmerung des Mondes eine Göttin mit der Macht über das Gleichgewicht der Herrschaft in Traumatica: „Myra Moon Mistress“.

„Myra Moon Mistress“ kann die Existenz jedes Wesens in Traumatica auslöschen. Und sie ist es, die die Fähigkeit besitzt „Moonshine“ zu schaffen – ein Serum mit außergewöhnlicher Wirkung. Jedes Wesen, das einmal einen Tropfen „Moonshine“ probiert hat, wird das Gefühl der unüberwindlichen Kraft und Lebendigkeit nie vergessen. Nur wenige gewinnen die Gunst der Herrin und werden Teil ihres Gefolges, den sogenannten „Moon Servants“. Allein die Herrin weiß, wie man „Moonshine“ herstellt. Bekannt ist nur, dass das Blut der „Shadows“ gebraucht wird. Doch wirkt es, als ob Myra mehr in sich birgt als sie preisgibt. Was ist ihre Rolle in der Welt? Ist sie wirklich die Göttin, die sie vorgibt zu sein?

Bei „Horror Nights – Traumatica“ hat man die Wahl: Verfällt man dem Wahnsinn von „The Fallen“? Will man zusammen mit „The Pack“ Unschuldige jagen oder alle menschlichen Züge als „Ghoul“ verlieren? Möchte man mit den „Resistance“ um die Macht kämpfen? Oder geht man gemeinsam mit den „Shadows“ auf einen Rachefeldzug? Jetzt muss man sich schnell entscheiden. Die Zeit von „Horror Nights – Traumatica“ hat begonnen!

Fahrgeschäfte bei Horror Nights 2019

Folgende Attraktionen sind neben den Horror-Häusern und den Scarezones „Frontline“, „Hunting Ground“ und „No Man´s Land“ folgende Attraktionen geöffnet: „Fluch der Kassandra“, „Matterhornblitz“, „Abenteuer Atlantis“ und „Pegasus“.

Die „Horror Nights – Traumatica“ finden immer freitags und samstags vom 27. September bis 02. November 2019 sowie am 25. September, 2., 3., 13. und 20. Oktober und vom 24. Oktober bis 2. November 2019 täglich, außer 28. und 29.10., statt. Die Vorpremiere ist am 25. September Tickets sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich.

Einlass ist ab 18:45 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr.

Um 21 Uhr und 22:30 Uhr findet die „The Traumatica Show“ in der Eis-Arena statt. Der „Vampire’s Club“ ist immer freitags und samstags sowie am 31. Oktober geöffnet.

Der Zutritt ist ab 16 Jahren gestattet. Besucher/innen unter 16 Jahren, auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, haben keinen Zutritt zum Event.

Neu ist die Not Alone Experience: Dieses Ticket beinhaltet den Eintritt zur Veranstaltung und den ShoxterPass unlimited (unbegrenzter Einlass durch den VIP-Eingang), VIP-Bereich in der Opening Arena inkl. Welcome-Drink, VIP Flanierticket inkl. Begrüßungsgetränk, Not Alone Experience und reservierte Plätze in der Show.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 39,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *