Coronavirus: Traumland auf der Bärenhöhle startet im schlimmsten Fall erst im Juni 2020 in die Saison

Anzeige
Traumland auf der Bärenhöhle Steinschleuder
Bildquelle: Traumland auf der Bärenhöhle

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie kann das Traumland auf der Bärenhöhle nicht wie geplant am 4. April 2020 in die Saison starten. Man hoffe auf eine Eröffnung nach Ostern, doch es könnte schlimmer kommen.

Anzeige

Das Traumland auf der Bärenhöhle muss aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie wie auch alle anderen deutschen Freizeitparks seinen Start in die Saison 2020 auf unbestimmte Zeit verschieben. Eigentlich wollten die Betreiber die Tore am 4. April 2020 wieder öffnen.

„Auch wir können im Moment leider nicht in die Zukunft blicken“, schreibt das Traumland auf der Bärenhöhle auf seiner Webseite. „Wir hoffen nun sehr, dass die Maßnahmen der Schulschließung und das Vermeiden von sozialen Kontakten den erwünschten Erfolg bringen und wir im besten Fall Ende April, gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt, in unsere Saison 2020 starten können.“

Man hoffe zurzeit, vielleicht schon nach Ostern oder zu Beginn des Mai öffnen zu können. Im schlimmsten Fall stehe eine Eröffnung am 15. Juni 2020 zur Debatte. „Solange müssten wir aber auch erstmal ohne Einnahmen überleben, da wir bereits fünf Monate ohne Einnahmen hinter uns haben. Dafür braucht es gute Notfall- und Krisenpläne, daran arbeiten wir“, schreibt das Traumland auf der Bärenhöhle auf Facebook.

Um die eigenen Mitarbeiter zu schützen, wurden alle Angestellten, die älter als 60 Jahre sind und damit zur Risikogruppe gehören, freigestellt, und alle Beschäftigten aus der Verwaltung arbeiten mittlerweile im Homeoffice. Alle Mitarbeiter, die im Freien arbeiten, halten Abstand voneinander und gehen in Kleingruppen abwechselnd in ihre Pausen.

Traumland auf der Bärenhöhle Verrücktes Waldhaus

Eine der Attraktionen bleibt nach Saisonstart geschlossen. (Foto: Traumland auf der Bärenhöhle)

Für den Saisonstart verspricht der Freizeitpark bereits besondere Hygienemaßnahmen. So sollen Desinfektionsspender aufgestellt, Picknickbänke weiter auseinandergestellt und wie auch die Haltebügel der Fahrgeschäfte vermehrt desinfiziert, Hinweisschilder zum Mindestabstand von 1,5 Metern montiert und die Sanitäranlagen noch öfter gereinigt werden.

Außerdem bleibt die Attraktion „Verrücktes Waldhaus“ vorerst geschlossen, da sich Gäste bei dieser in einem geschlossenen Bereich befinden. Der Park schreibt außerdem: „Unser Park befindet sich mitten im Wald und in freier Natur. Unser Gelände ist weitläufig, sodass alle Gäste untereinander den empfohlenen Abstand einhalten können.“

Aber auch an Jahreskarten-Besitzer denkt das Traumland auf der Bärenhöhle. Sobald ein Eröffnungsdatum feststeht, könne man entscheiden, um wie viele Tage noch gültige Jahreskarten verlängert werden. Bis dahin bereitet man den Park weiter auf die Eröffnung vor.

Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020 Traumland auf der Bärenhöhle Saisonvorbereitungen 2020

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Traumland auf der Bärenhöhle bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.