Triotech und CL Corporation bündeln Kräfte zur Verbesserung von medienbasierten Attraktionen

Anzeige
Triotech und CL Corporation Zusammenschluss
Bildquelle: Alexander Louis, Parkerlebnis.de

Triotech und die CL Corporation, beides Hersteller von medienbasierten Fahrgeschäften, bündeln zukünftig ihre Kräfte, um ihre Positionen auf dem Markt zu stärken. Gemeinsam will man sich stark weiterentwickeln.

Anzeige

Um ihren Kunden zukünftig noch bessere Produkte bieten zu können, schließen sich die beiden Attraktions-Hersteller Triotech und CL Corporation zusammen und bündeln ihre Kräfte. Das gaben die beiden Unternehmen im Rahmen einer Pressekonferenz auf der zurzeit in Paris stattfindenden Freizeitpark-Messe IAAPA Expo Europe bekannt.

Sowohl die kanadische Firma Triotech als auch die französischen Kollegen der CL Corporation stellen medienbasierte Attraktionen wie interaktive Simulatoren her und bieten auch innovative Konzepte auf dem Virtual-Reality-Markt. Mit der Kooperation will man sich zum größten Anbieter für medienbasierte Fahrgeschäfte in der Attraktions-Branche entwickeln.

Triotech und CL Corporation Zusammenschluss

Beide Unternehmen koopieren künftig miteinander. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Beide Hersteller verfügen über 20 Jahre Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Attraktionen für Freizeitparks, Family-Entertainment-Zentren, Tierparks sowie Museen und wollen künftig das breiteste Angebot an Attraktionen in der Unterhaltungsindustrie bieten.

Durch den Zusammenschluss erhält die CL Corporation Zugang zur interaktiven Technologie und zum hauseigenen Animationsstudio von Triotech. Zudem darf die CL Corporation die Produktionsstätten von Triotech nutzen sowie die rund 200 Mitarbeiter des neuen Partners in Kanada und die Niederlassung in Peking in die eigene Entwicklung mit einbeziehen.

Triotech und CL Corporation Zusammenschluss (Ernest Yale)

Ernest Yale erklärte den Zusammenschluss in Paris. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Triotech erhält im Gegenzug Zugang zum Know-how der CL Corporation, das Fachwissen in den Bereichen Plattformbewegung, Pneumatik, Spezialeffekte und Virtual-Reality umfasst. Zudem kann man mit dem französischen Hersteller kundenspezifische Lösungen schneller auf den Markt bringen und profitiert außerdem von seiner sehr starken Position in Europa.

Triotech und CL Corporation Zusammenschluss (Christophe Lucchini)

Auch Christophe Lucchini kam auf der Messe zu Wort. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Ernest Yale, CEO von Triotech, zeigte sich in Paris begeistert: „Die CL Corp bringt beeindruckende Technologie und Know-how sowie eine solide Präsenz in Europa mit, vor allem aber eine große Vorstellungskraft und die Fähigkeit, schnell kundenspezifische Lösungen zu entwickeln. Ich bin begeistert, dass wir uns zusammenschließen, um neue Erfahrungen zu sammeln und unsere Position als Schlüsselfiguren in der Welt der Attraktionen zu festigen.“

Triotech und CL Corporation Zusammenschluss

Beide Geschäftsführer verstehen sich gut miteinander. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Christophe Lucchini, CEO der CL Corporation, sagte zudem: „Triotech ist als führendes Unternehmen im Bereich interaktiver Attraktionen für Themenparks und ortsbezogene Unterhaltung anerkannt. Ihre starke Position in Nordamerika und ihr Büro in China werden es uns ermöglichen, in diesen Regionen weiter zu expandieren. Darüber hinaus ist die Tatsache, dass sie über ein eigenes Studio für animierte Inhalte verfügen, ein enormer Vorteil für uns.“

Triotech und CL Corporation Zusammenschluss (Christian Martin)

Triotech-Pressesprecher Christian Martin begrüßte alle. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Zusammen sind die beiden Unternehmen auf der ganzen Welt präsent und verfügen neben dem Schlüsselpersonal in Amerika über Niederlassungen in Europa, Kanada und China.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *