Tropical Islands wird verkauft: Parques Reunidos will Europas größten Indoor-Wasserpark übernehmen

Anzeige
Tropical Islands Halle Luftaufnahme
Bildquelle: Tropical Islands

Parques Reunidos will den nunmehr dritten Freizeitpark in Deutschland übernehmen. Nach dem Movie Park Germany und BELANTIS soll in Zukunft auch Tropical Islands zu der spanischen Gruppe gehören. Der größte Indoor-Wasserpark Europas soll für 226 Millionen Euro den Eigentümer wechseln.

Anzeige

Nachdem Parques Reunidos erst Anfang des Jahres den Leipziger Familien-Freizeitpark BELANTIS übernommen hat, will die spanische Gruppe nun auch Tropical Islands kaufen. Der Indoor-Wasserpark in Brandenburg soll für 226 Millionen Euro den Eigentümer wechseln – die bislang größte Einzelakquisition Parques Reunidos‘ überhaupt.

Die Pläne für die Übernahme des Wasserparks gab Parques Reunidos offiziell bekannt. TISARL, Eigentümer von Tropical Islands und Teil der Tanjong Public Limited Company, übergibt 100 Prozent der Anteile an Tropical Islands an die spanische Unternehmensgruppe. „Tropical Islands, der erste Indoor-Wasserpark der Gruppe, ist eine äußerst strategische Akquisition. Als Indoor-Park ist er das ganze Jahr über in Betrieb und verlängert die Saison in Europa und trägt dazu bei, den Konzern gegen äußere Bedingungen abzusichern. Der Park ist ein Trophäengut mit einzigartigem Produktangebot und Markenbewusstsein, das derzeit 1,3 Millionen Besucher anzieht und mit dem Potenzial, ein Zielpark in Zentraleuropa zu werden.“, so die Gruppe.

Das Gelände von Tropical Islands umfasst über 600 Hektar und bietet damit großes Erweiterungspotential. Lediglich 7 Hektar entfallen auf die riesige freitragende Halle. 2016 wurde zudem ein 35.000 Quadratmeter großer Außenbereich eröffnet. Parques Reunidos habe bereits mehrere Bereiche identifiziert, in denen Erfolgsmodelle der Gruppe für höhere Profite umgesetzt werden können.

Tropical Islands Outdoor-Bereich "AMAZONIA"

Der Outdoor-Bereich „AMAZONIA“ wurde erst im Mai 2016 eingeweiht. (Foto: Tropical Islands)

Mit zuletzt 1,2 Millionen Besuchern jährlich erwirtschaftet Tropical Islands einen Umsatz von zuletzt etwa 71 Millionen Euro und einen operativen Gewinn von etwa 20 Millionen Euro jährlich.

Die Transaktion, die kartellrechtlichen und üblichen Genehmigungen unterliegt, soll voraussichtlich im Februar 2019 abgeschlossen sein. Bereits im Juli wurde bekannt, dass Parques Reunidos einen dritten deutschen Freizeitpark übernehmen wolle (wir berichteten). Im Frühjahr wurden zudem Verkaufsabsichten von Tropical Islands bekannt.

Zu Parques Reunidos gehört derzeit in Deutschland neben BELANTIS auch der Movie Park Germany in Bottrop. Auch das belgische Bobbejaanland, der niederländische Freizeitpark Slagharen oder das norwegische Tusenfryd gehören zu der Gruppe.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Tropical Islands bewerten!

Schreibe einen Kommentar zu Philipp Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare