Unfall auf Rulantica-Baustelle: Arbeiter stürzt zwölf Meter in die Tiefe

Anzeige
Europa-Park Rulantica Baustelle EUropa-Park März 2018
Bildquelle: Europa-Park

Auf der Baustelle von Rulantica ereignete sich ein Unfall. Bei den Arbeiten an der neuen Europa-Park-Wasserwelt stürzte ein Bauarbeiter zwölf Meter in die Tiefe.

Anzeige

Mit Rulantica entsteht in Rust derzeit der neue Wasserpark des Europa-Park inklusive neuem Hotel. Bei den Bauarbeiten kam es nun zu einem Unfall. Ein Mitarbeiter stürzte zwölf Meter in die Tiefe.

Wie Baden Online unter Berufung auf die Polizei berichtet, stürzte ein Bauarbeiter von einem Gerüst zwölf Meter in die Tiefe. Der Unfall ereignete sich um 13:15 Uhr.

Unklar ist bislang, warum der Mann vom Gerüst fiel und wie schwer seine Verletzungen sind. Es sei jedoch nicht auszuschließen, dass er lebensgefährlich verletzt wurde.

Vor vier Jahren ereignete sich bei den Arbeiten an der Themenfahrt „Arthur – Im Königreich der Minimoys“ im Europa-Park ebenfalls ein Unfall. Ein Mitarbeiter wurde dabei tödlich verletzt (wir berichteten).

Rulantica wird die neue Wasser-Erlebnis-Welt des Europa-Park. 150 Millionen Euro investiert der Europa-Park in den Wasserpark und das neue Hotel. Die Eröffnungen sind für 2019 geplant.

Siehe auch: Rulantica in der Detail-Vorschau: So wird die neue Europa-Park-Wasserwelt gestaltet!

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 Kommentare