„Venet Bob“ feiert Eröffnung: Neue „Alpen-Achterbahn“ fährt in Tiroler Oberland

Anzeige
Venet Bob Sommerrodelbahn Alpen Achterbahn Venetberg
Bildquelle: Venet Bergbahnen AG

Am Venetberg im Tiroler Oberland ist ab sofort eine neue Attraktion zu erleben: Mit dem „Venet Bob“ feiert die „Alpen-Achterbahn“ Eröffnung, die Fahrgäste mit bis zu 40 km/h den Berg hinabfahren lässt.

Anzeige

Am Berg Venet im österreichischen Westtirol erleben Besucher eine neue Fahr-Attraktion. In den Ötztaler Alpen bei Landeck und Imsterberg wurde der „Venet Bob“ eröffnet – eine rund 800 Meter lange Sommerrodelbahn.

„Ab sofort ist nicht nur der Transport auf den Venet ein Spektakel, sondern auch der Weg hinunter mit großartigen Aussichten verbunden. Und nicht zu vergessen: dem richtigen Pegel an Adrenalin.“, so die Venet Bergbahnen AG über die neue Attraktion. Die Betreiber nennen ihre Neuheit „Alpen-Achterbahn“. Tatsächlich rollen die Bobs über Schienen ähnlich einer Achterbahn – mit bis zu 40 km/h. Je Bob finden bis zu zwei Personen Platz.

Für eine Fahrt mit dem „Venet Bob“ müssen Besucher mindestens 4 Jahre alt sein. Bis zu einem Alter von 10 Jahren und einer Körpergröße von 1,30 Metern ist die Begleitung eines Erwachsenen erforderlich.

„Venet Bob“ Preise

Die neue Sommerrodelbahn am Venet soll ganzjährig betrieben werden. Eine Einzelfahrt kostet 6 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder (4 bis 9 Jahre) oder 5 Euro für Jugendliche (10 bis 16 Jahre). 3er- und 10er-Karten sind mit Preisvorteilen erhältlich.

Bei der „Alpen-Achterbahn“ handelt es sich um die zweite Anlage des Typs Rollbob des österreichischen Herstellers Stahl-Hacksteiner-Metall GmbH. Die erste Auslieferung ging 2017 nach Berlin – dort können Besucher im Kienbergpark die „Natur-Bobbahn“ erleben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *