Alpenexpress VR-Ride wird kostenpflichtig: Europa-Park lässt sich Virtual Reality-Erlebnis bald bezahlen

Anzeige
Alpenexpress VR-Ride
Bildquelle: Europa-Park

Nach einem Monat Testbetrieb lässt sich der Europa-Park die virtuelle Achterbahnfahrt durch die Realität bezahlen: Ab 17. Oktober 2015 wird der „VR-Ride” auf dem Alpenexpress Enzian kostenpflichtig.

Anzeige

Der Europa-Park präsentiert seit 17. September 2015 eine Weltneuheit: Die älteste Achterbahn des Freizeitparks, der Alpenexpress „Enzian“, wurde zum weltweit ersten „VR-Ride” und ermöglicht mithilfe eines VR-Headsets ein noch nie dagewesenes virtuelles Abenteuer, das perfekt mit der echten Achterbahnfahrt synchronisiert ist.

Bisher hatten Besucher des Europa-Park mehrere Möglichkeiten, das Virtual Reality-Erlebnis kostenlos auszuprobieren – etwa als Jahreskartenbesitzer oder Übernachtungsgast in einem der parkeigenen Hotels. Ab Samstag, den 17. Oktober 2015, wird der Alpenexpress VR-Ride kostenpflichtig.

„Pro Fahrt und Person werden 4,- Euro erhoben. Der Besucher erhält nach der bezahlten Fahrt einen Rabatt-Coupon im Wert von 2,- Euro“, so der Europa-Park. Der Rabatt-Coupon kann bis zum Ende der Wintersaison 2015/2016 entweder beim Kauf eines VR-Ride T-Shirt oder einer Soundtrack-CD „Das Zeitkarussell“ auf den jeweiligen Preis angerechnet werden.

VR-Ride mit „EMOTIONS PLUS“-Karte weiterhin kostenlos

Für Inhaber einer „EMOTIONS PLUS“-Karte bleibt der VR-Ride auf dem Alpenexpress „Enzian“ weiterhin kostenfrei – zumindest zweimal am Tag. Wer eine solche registrierte Gutscheinkarte besitzt, erhält von 17. Oktober 2015 bis 10. Januar 2016 (Ende Wintersaison 2015/2016) zwei kostenfreie Tickets pro Tag.

Ob und zu welchen Konditionen die VR-Fahrt mit dem Alpenexpress „Enzian“ auch in der Sommersaison 2016 angeboten wird, ist unklar. Möglicherweise werden in Zukunft andere Achterbahnen des Europa-Park zum VR-Ride – die Technik wurde bereits auf der Katapult-Achterbahn Blue Fire und dem Familiencoaster Pegasus getestet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

  • Na super… der Eintrittspreis wird mit Sicherheit doch auch erhöht und dann noch innerhalb des Parks mehr bezahlen. Das ist ja schon Gier. Schon alleine das man dann mit dem sogenannten 2€ Gutschein nur auf einer CD (also ich weiss ja nicht aber so was braucht man doch wirklich nicht umbedingt) oder einem viel zu überteuerten T-Shirt anrechnen lassen kann. Wer den Quark möchte sollte ihn ohne Nötigung kaufen aber so …Sorry, aber dafür fehlt mir einfach das Verständnis. :-(