Wiegand.Waterrides baut weltweit erste achtspurige Racer-Rutsche aus Edelstahl

Anzeige
Phoenix Racing Adventure Bay Waterpark PHantasy Resort
Bildquelle: Wiegand.Waterrides
Anzeige

Der deutsche Wasserrutschen-Hersteller Wiegand.Waterrides hat für den neuen Wasserpark Adventure Bay in China erstmals eine achtspurige Racer-Rutsche aus Edelstahl gebaut.

Mit dem Adventure Bay im Phantasy Resort in Xiangyang, China, wurde am 26. Juni 2020 ein weiterer gigantischer Wasserpark der OCT Gruppe eröffnet. Mit 60 Themen- und Wasserparks ist OCT größter Anbieter der Branche im asiatischen Raum. Eines der Highlights in diesem Wasserpark ist der weltweit erste 8-fach Racer „Phoenix Racing“, der komplett aus Edelstahl gefertigt ist. Gebaut wurde dieser riesige Rutschenkomplex von der Wiegand.Waterrides GmbH aus dem hessischen Rasdorf.

Die Rutschen starten auf einer Höhe von 15 Metern und jede der acht Bahnen hat eine Länge von 120 Metern mit einer durchschnittlichen Neigung von 15 Prozent. Die Gäste rutschen mit dem Kopf voran auf dem Bauch auf speziellen Matten hinab. Hierbei messen sie sich mit ihren Mitstreitern in einem Parallel-Rennen durch eine 360-Grad-Schleife und mehrere, rasante Wellen. Dabei können maximale Geschwindigkeiten von elf Metern pro Sekunde erreicht werden.

Phoenix Racing Adventure Bay Waterpark Xiangyang

„Phoenix Racing“ ermöglicht bis zu acht Personen Wettrennen. (Foto: Wiegand.Waterrides)

Ähnliche Rutschen, allerdings mit weniger Bahnen, findet man auch in Deutschland im Badeparadies Titisee oder der Therme Erding. Neben dem 8-fach Racer hat die Wiegand.Waterrides GmbH eine ebenfalls aus Edelstahl gefertigte, 20 Meter lange Familien-Breitwellenrutsche und zwei „Cannonball“-Attraktionen geliefert. Dies sind die zwei ersten Katapultrutschen dieser Art in China. Mit dem „Cannonball“ wird der Badegast allein durch Wasserdruck aus dem Sitzen heraus innerhalb von Sekunden mehrere Meter durch die Luft katapultiert bevor er im Wasser landet.

Dieser Inhalt wird von einem externen Anbieter eingebunden.
Erlaube die Nutzung von Cookies, um den Inhalt anzuzeigen.

Informationen zum Datenschutz

„Eine der größten Rutschen-Attraktionen des Wasserparks

„Wir sind sehr stolz Teil dieses gigantischen Projekts zu sein und eine der größten Rutschen-Attraktionen des Wasserparks gebaut zu haben. Zudem ist es die erste Racer-Rutsche aus Edelstahl in China“, sagt Geschäftsführer Hendrik Wiegand. „China ist und bleibt ein wichtiger Markt für uns. Qualität aus Deutschland hat dort einen sehr hohen Stellenwert.“ Die Rutschen entstehen, je nach Kunde ganz individuell, direkt im Werk in Rasdorf bei Fulda in aufwändiger Handarbeit. Edelstahlrutschen sind nachhaltig, das Material ist sehr wartungsarm und die Rutschen sind fugenlos verschweißt.

OCT Parks China ist laut TEA Global Attractions Attendance Report die Nr. 1 in Asien mit 49.350.000 Besuchern im Jahr 2018. Die Zusammenarbeit mit der Firma Wiegand geht bis in das Jahr 2009 zurück, als im Park OCT Shenzhen eine mehrspurige, 880 Meter lange Bobkartbahn gebaut wurde. Aktuell arbeitet das Unternehmen mit OCT bereits an einem neuen Indoor-Wasserpark.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.