Wildpark Müden sucht Namensvorschläge für zwei neue Alpakas

Anzeige
Wildpark Müden Alpakas Patenschaft
Bildquelle: Wildpark Müden

Für zwei Alpakas im Wildpark Müden in Niedersachsen werden Namen gesucht. Besucher und Wildparkfreunde können in den kommenden Wochen ihre Namensvorschläge für die beiden Tiere einreichen.

Anzeige

Mit ihren wilden Frisuren, einem leicht hervorstehenden Unterkiefer und ihrem ruhigen Gemüt sind die Alpakas zum Trendtier und Liebling vieler Tierfreunde geworden. Besonders bekannt sind die Tiere für ihre warme und sehr weiche Alpakawolle, die neben Seide und Kaschmir zu den kostbarsten Geweben der Welt zählt.

Zwei dieser zur Familie der Kamele gehörenden Tiere sind nun im Wildpark Müden zu Hause und können ab sofort von den Gästen besichtigt werden. Ermöglicht hat dies die Sparkasse Celle, die Transport, Anschaffung und Gestaltung der Gehege finanziell unterstützte. Sie übernahm auch die Patenschaft für die beiden Alpakas.

Gemeinsam geht der Wildpark Müden mit der Sparkasse Celle auf Namenssuche. Auf den Social-Media-Kanälen der Sparkasse und auf der Veranstaltung Kindertag im Wildpark Müden am 23. Juni 2019 können die Alpakafreunde ihre Namensvorschläge für das männliche braune und das weibliche weiße Tier einreichen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.