Zoo Karlsruhe kann bald wieder Schneeleoparden züchten

Anzeige
Zoo Karlsruhe Zooleoparden Nachwuchs Dinata
Bildquelle: Zoo Karlsruhe

Im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe können bald wieder Schneeleoparden gezüchtet werden. Der weibliche Nachwuchs „Dinata“ zieht nach Krakau um, ihre Mutter „Julika“ erhält einen neuen Partner.

Anzeige

Im Zoo Karlsruhe könnte es bereits 2020 wieder Nachwuchs bei den Schneeleoparden geben. Dafür werden aktuell die Vorbereitungen getroffen.

Bislang lebte das Schneeleopardenweibchen Julika zusammen mit ihrer Tochter Dinata im großen Naturgehege auf dem Lauterberg. Heute morgen (13. Februar) hat nun Dinata Karlsruhe verlassen. Sie zieht in den Zoologischen Garten Krakau um. Die ebenfalls 2015 geborenen Brüder Deeleg und Dipendu waren bereits 2017 in den Zoo Ústí nach Tschechien abgegeben worden. „Wir haben vom Zuchtbuchführer für Schneeleoparden die erneute Freigabe zur Zucht ab 2020 bekommen“, erläutert Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt. Bis zum Sommer soll deshalb ein junger Kater aus einem französischen Zoo ins Badische umziehen. „Es wäre sehr schön, wenn diese beiden Tiere miteinander harmonieren und Nachwuchs bekommen würden“, so Reinschmidt.

Wilderei und die Zerstörung ihres Lebensraums gefährden das Überleben dieser imposanten Katzenart in freier Wildbahn, wo sie in den zentralasiatischen Hochgebirgen wie dem Himalaya vorkommt. Es gibt ein Internationales Zuchtbuch (ISB) für Schneeleoparden, das vom Zoo Nordens Ark in Schweden geführt wird und 478 Tiere in 205 Institutionen umfasst. Mit der Erhaltungszucht sollen stabile Populationen mit einem breiten genetischen Pool in Menschenobhut gesichert werden, die bei Bedarf dann auch wieder in der Natur angesiedelt werden könnten.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *