Zoo Osnabrück: Freude über ersten Schimpansen-Nachwuchs seit 5 Jahren

Anzeige
Zoo Osnabrück Schimpanse Nachwuchs
Bildquelle: Hanna Räckers, Zoo Osnabrück

Ein junger Schimpanse kam am vergangenen Mittwoch, dem 31. Juli 2019, im Zoo Osnabrück in der Afrika-Tierwelt „Takamanda“ zur Welt. Ein paar Meter weiter erkundet das erst im Juni geborene Jungtier der stark bedrohten Weißscheitelmangaben bereits sein Zuhause.

Anzeige

Am Mittwoch, den 31. Juli 2019, bot sich den Tierpflegern bei der üblichen in der Afrika-Tierwelt „Takamanda“ eine Überraschung: Sie öffneten die Schieber zur Schimpansenhalle, um die Tiere in den Innenstall zu holen und wurden mit dem ersten Schimpansen-Nachwuchs seit fünf Jahren überrascht.

„Schimpansenweibchen Vakanga ließ dabei lange auf sich warten, obwohl sie sonst immer eine der Ersten ist. Dem Tierpfleger fiel auf, dass sie irgendetwas im Arm versteckte, er konnte aber zunächst nicht sehen was es ist. Schließlich sah der Kollege, dass sie ein Neugeborenes im Arm hielt, da war die Freude natürlich groß“, berichtet Wolfgang Festl, Tierpfleger und Revierleiter in „Takamanda“.

Vakanga, die Mutter des Jungtieres, hatte bereits für alles gesorgt: „Als wir Vakanga morgens mit ihrem Nachwuchs entdeckten, hielt sie es fest vor ihrem Bauch. Das Jungtier klammerte sich an ihr Fell und streckte den Kopf hoch. Vakanga hatte es bereits trocken geleckt, die Nabelschnur hatte sie aber noch nicht durchtrennt. Beide waren augenscheinlich wohlauf.“, so Festl.

Ob das Jungtier männlich oder weiblich ist, weiß der Zoo allerdings bisher noch nicht. „Um es zu untersuchen, müssten wir das Jungtier von der Mutter trennen – das wäre aktuell zu viel Stress für beide und den wollen wir natürlich vermeiden“, so Tobias Klumpe, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Biologe im Zoo Osnabrück.

Weißscheitelmangaben-Nachwuchs im Zoo Osnabrück

Weibchen Kumasi hat noch immer ein wachsames Auge auf den jüngsten Nachwuchs – mittlerweile darf sich das Jungtier aber auch unter Aufsicht ein wenig von der Mutter entfernen. (Foto: Hanna Räckers, Zoo Osnabrück)

Ein paar Meter weiter in der Afrika-Tierwelt „Takamanda“ erkundet der Nachwuchs der Weißscheitelmangaben bereits sein Zuhause. Weißscheitelmangaben-Weibchen Kumasi brachte am 18. Juni ein Jungtier zur Welt. Der Nachwuchs darf unter den wachsamen Augen seiner Mutter bereits eigenständig ein wenig seine Umgebung erforschen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *