In Zukunft keine Schimpansen mehr im Zoo Wuppertal? Umsiedlung im Gespräch

AnzeigeADC3
Zoo Wuppertal: Schimpanse
Bildquelle: Zoo Wuppertal

Im Zoo Wuppertal leben derzeit zwei Schimpansen – doch das könnte sich in Zukunft ändern. Der Zoo überlegt die Schimpansen umzusiedeln, damit sie mehr Artgenossen um sich haben.

AnzeigeADC2

Das Weibchen „Kitoto“ und das Männchen „Epulu“ leben bereits seit einiger Zeit gemeinsam im Zoo Wuppertal. Epulu wurde 1986 im Zoo geboren und dort per Hand aufgezogen, während Kitoto erst 2006 dazu kam. Sie sind dort die einzigen Schimpansen und teilen sich deshalb ihre Außenanlage mit den Bonobos.

Bereits 2014, vor der Eröffnung der Außenanlage für die Affen, wurde die Schimpansenhaltung im Grünen Zoo Wuppertal kritisiert. Um bessere Lebensbedingungen für die Tiere zu schaffen wurde dann die große Außenanlage gebaut, die sich Schimpansen und Bonobos nun teilen. Doch bereits damals war für den Zoo klar, dass sie nicht auf Dauer Schimpansen beherbergen würden.

Nun gibt es erneut Überlegungen, ob die zwei Schimpansen in einen anderen Zoo umsiedeln sollen. Dort könnten sie eventuell in einer Gruppe mit älteren Schimpansen zusammenleben und so ihr Gehege mit mehr Artgenossen teilen. Sollte der Transfer der Affen stattfinden, muss auch ein Plan entwickelt werden, was mit den Schimpansen geschehen soll, wenn sie sich nicht in die neue Gruppe integrieren können oder sich dort nicht wohlfühlen.

Noch wurde nicht über die Zukunft der zwei Schimpansen im Zoo Wuppertal entschieden. Ob sie umgesiedelt werden steht bislang noch nicht fest.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *