Eröffnungsdatum der Jochen Schweizer Arena offiziell: Extremsport-Halle eröffnet im März 2017

Jochen Schweizer Welt Modell
Bildquelle: Jochen Schweizer, Video-Screenshot und Bearbeitung: Parkerlebnis

Die Jochen Schweizer Arena hat ein offizielles Eröffnungsdatum erhalten. Die Extremsport-Halle mit Flugtunnel und Surfwelle in Taufkirchen bei München lädt ab 4. März 2017 zu Mutproben ein.

Nun ist es offiziell: Am 4. März 2017 wird die Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen, im Süden Münchens, die Tore öffnen. Auf insgesamt 15.000 Quadratmetern Fläche wird schon bald im Windkanal geflogen, auf der Jochen Schweizer citywave gesurft sowie im Event- und Gastronomiebereich getagt oder geschlemmt. Ab Sommer 2017 können Besucher auch den Outdoor-Bereich entdecken. Und das alles an 365 Tagen im Jahr, bei freiem Eintritt.

Der offizielle Betrieb startet am 4. März nächsten Jahres und damit gut einen Monat später, als noch im September angegeben. Bereits jetzt arbeitet das Arena-Team unter der Leitung von Malte Völlmecke auf Hochtouren. Der Dipl. Jurist ist seit April 2013 federführend für den Betrieb sowie die Vermarktung der ersten begeh- und erlebbaren Markenwelt von Jochen Schweizer verantwortlich. Das Team um ihn wächst derzeit stetig. Bis zur Eröffnung im kommenden Jahr sind insgesamt 80 neue Mitarbeiter eingestellt, die für die Organisation und Umsetzung vor Ort zuständig sein werden.

„Bislang läuft beim Bau der Jochen Schweizer Arena alles nach Plan und wir befinden uns bereits im Endspurt. In den kommenden Wochen liegt der Fokus auf dem Innenausbau sowie auf besonderen technischen Einbauten für den Betrieb“, so Jochen Schweizer, Active Chairman der gleichnamigen Unternehmensgruppe. „Wir starten noch in diesem Jahr mit ersten Funktionstests und ich freue mich schon sehr auf die ersten Probeflüge und Surfeinheiten.“

Von der A8 kommend, erblickt man bereits jetzt schon von weitem den 30 m hohen Turm des Windkanals, den schon bald eine städtebaulich abgestimmte, moderne Fassade umkleiden wird.

Jochen Schweizer-Arena im Oktober 2016

Schon jetzt lassen sich die Ausmaße der Jochen Schweizer Arena auf der Baustelle erahnen. (Foto: Jochen Schweizer)

Ein paar Minuten später steht man schon im Eingangsbereich der Jochen Schweizer Arena und genießt die lockere Atmosphäre. Besucher jeden Alters können sich nun entscheiden: Den Urtraum des Menschen erleben und bei 285 km/h im Windkanal fliegen, mit nichts als dem eigenen Körper? Oder traumhaftes Karibikfeeling bei angenehm warmen 26° Grad Wassertemperatur genießen und die stehende Welle mit dem Surfbrett bezwingen? Wer lieber zuschauen möchte, kann auch durch die einzelnen Bereiche schlendern, die hauseigene Gastronomie genießen und den vielen Menschen beim Fliegen und Surfen zuschauen.

Das Zentralrestaurant im Herzen der Jochen Schweizer Arena ist nicht nur der perfekte Ort für die Mittagspause und einen gemütlichen Nachmittag oder Abend mit Freunden, sondern eignet sich auch optimal als Arbeitsplatz für all diejenigen, die ihren Laptop gerne in einer inspirierenden Atmosphäre aufklappen. Dank des kostenfreien W-Lan-Empfangs in der ganzen Arena kann man sich auch im Windtunnel- und Surfbereich in etwas dynamischerem Umfeld seiner To-Do-Liste widmen.

Auch für öffentliche Veranstaltungen, private Parties und insbesondere Firmenfeiern wie Seminare, Workshops oder Coachings ist die Jochen Schweizer Arena ideal: Die 300 m² große multifunktionale Kongress-, Event- und Tagungsfläche bietet Platz für frische Ideen und Raum für außergewöhnliche Eventformate. Begleitet werden die Veranstaltungen vom hauseigenen, professionellen Catering-Team. Darüber hinaus lassen sich die Erlebnisattraktionen der Arena in jedes Veranstaltungskonzept einbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *