Disney präsentiert „Magic Bank“: Mixed Reality-Technologie zum Sehen, Hören und Fühlen

Anzeige
Disney Research Magic Bench
Bildquelle: Disney Research

Disney Research schafft mit der „Magic Bank“ ein neues immersives Erlebnis. In einer Mischung aus virtueller Realität und Wirklichkeit – der sogenannten Mixed Reality – können Nutzer Animationsfiguren sehen, fühlen, hören und mit ihnen Kontakt aufnehmen.

Anzeige

Die Entwicklungsabteilung von Disney hat ein neues Konzept vorgestellt, dass Augmented Reality – also eine Erweiterung der Realität um virtuelle Elemente – mit der Wirklichkeit verschmelzen lässt. Die sogenannte Mixed Reality-Technologie ermöglicht es Personen, auf einer magischen Bank Platz zu nehmen und dort mit Animationsfiguren in der echten Welt in Kontakt zu treten.

Der Nutzer selbst benötigt für das immersive Erlebnis keine technische Ausstattung. Um die Mixed Reality erleben zu können, genügt es, auf einen Bildschirm zu blicken, der gegenüber der magischen Bank installiert ist – er fungiert als eine Art Spiegel, erweitert die Wirklichkeit aber gleichzeitig um virtuelle Charaktere. Mehrere Tiefen- und Farbsensoren von Microsoft Kinect sowie eine spezielle RGB Kamera machen die 3D-Projektion möglich. Nutzer können mithilfe dieser die Animationsfiguren in Echtzeit sehen, hören, mit ihnen interagieren und sie mittels haptischer Sensoren sogar fühlen.

Es wurden bereits verschiedene Szenarien für Einzelpersonen – darunter etwa eine Szene mit einem virtuellen Elefanten, der dem Nutzer eine goldene Kugel überreicht – als auch für Gruppen entwickelt. Mehrere Personen können etwa gemeinsam ein Unterwasser-Abenteuer erleben, denn der Raum füllt sich aufgrund des starken Niederschlags mit immer mehr Regenwasser.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *