Galileo sucht Achterbahn-Fans für Live-Experiment 2014

Anzeige
Galileo Don't Stop the Action
Anzeige

Unter dem Motto „Don’t Stop the Action“ wollen Galileo und ProSieben ab Montag, den 5. Mai 2014 ein Live-Experiment durchführen – und suchen dafür euch! Wenn ihr Achterbahn-Fan seid und glaubt, 24 Stunden am Tag Action zu vertragen, solltet ihr euch für das einmalige Erlebnis bewerben.

Achterbahnfahren, so oft und so lange wie man will – wer würde nicht gerne genau das einmal können, ohne sich ständig neu anstellen zu müssen? Mit „Don’t Stop the Action“ wird das möglich – und zur Pflicht. Galileo und ProSieben wollen herausfinden, wie lange die Teilnehmer das Experiment aushalten: Non-Stop Action im Holiday Park – Sky Scream und Co. ohne Schlaf- oder Erholungspausen.

Galileo Don't Stop the Action

Action oder Albtraum? Achterbahnfahren ohne Ende – mit Galileo „Don’t Stop the Action“.

Unter ärztlicher Aufsicht werden Konzentrations- und Geschicklichkeitstests durchgeführt um die Auswirkungen der Fahrgeschäfte im Laufe der Zeit zu messen. Wann wird aus Vergnügen ein Albtraum? Das Experiment wird ab dem 5. Mai um 19:05 Uhr mit täglichen Liveschaltungen aus dem Holiday Park übertragen. Und zwar so lange, bis der letzte Teilnehmer aufgibt.

Habt ihr Lust, bei dem Achterbahn-Experiment „Don’t Stop the Action“ von Galileo mitzumachen? Dann könnt ihr euch jetzt auf galileo.prosieben.de bewerben.

Falls jemand von euch für das Experiment auserwählt wird, gebt uns doch bitte kurz Bescheid. Viel Glück!

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

8 Kommentare

Unter ärztlicher Aufsicht werden Konzentrations- und Geschicklichkeitstests durchgeführt um die Auswirkungen der Fahrgeschäfte im Laufe der Zeit zu messen.

>>> Wenn das so ist dann überleg ich doch! Denn als ich mir den Artikel durchgelesen habe hab ich genau danach gesucht!

Antworten

Eine Stunde in der Schlange. Wer mag das schon? Aber nur fahren und das auch noch in einer riesigen Achterbahn, das ist doch was. Wer mag, der kann im Mai 24 Stunden lang, wenn er es solange schafft, Achterbahn fahren. Dabei wird er von Fachleuten betreut und vom Fernsehen beobachtet. Was wird sein, wenn man zum 50. Mal in die Tiefe stürzt? Wird es aufregender sein als beim ersten Mal oder schon Routine?

Antworten

Man muss doch immer wissen wofür man wartet oder. Man kann schon 1 Stunde lang in der Schlange stehen aber da muss man dann wirklich was dafür bekommen was ja hier in meiner Meinung nach der Fall ist

Antworten

Oha, also ich denke mal für mich wäre das nichts. Fahre zwar hin und wieder gerne Achterbahn, aber 24 Stunden am Stück ist mir dann doch ein klein wenig zuviel ^^ Denke aber mal trotzdem das es dort hin und wieder kleine Verschnaufpausen gibt, wie will man denn sonst unter Ärztlicher Aufsicht irgendwelche Geschicklichkeitstest durchführen, und auch das „Klo Problem“ muss ja hin und wieder mal gelöst werden ;D

Antworten

zuerst einmal ausprobieren und dann ein Urteil fällen :-) Glauben ist doch nicht zu wissen also probieren….

Antworten

Das ist echt geil. Würd ich wahrscheinlich eh nicht aushalten. Non Stop ist schon krass. Da werden wohl die Fetzten fliegen 😀

Antworten