LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen präsentiert Düsseldorfer Rheinturm mit 2,40 Meter Höhe

Anzeige
Legoland Discovery Centre
Anzeige

Der kleine Rheinturm hat am vergangenen Wochenende sein endgültiges Zuhause im MINILAND des LEGOLAND Discovery Centre in Oberhausen bezogen. Unter weiteren Wahrzeichen in Kleinformat, wie etwa dem Gasometer und der Zeche Zollverein, befindet er sich in bester Gesellschaft. Bereits Anfang Oktober wurde der 2,40 Meter kleine Turm vis-a-vis vor seinem großen Vorbild in Düsseldorf präsentiert.

Nach vier Monaten des Planen, Zeichnen und Bauens hat der kleine Bruder des Düsseldorfer Rheinturm sein endgültiges Zuhause in Oberhausen bezogen. Das Modell, welches aus 50.000 original und unveränderten LEGO Steinen in 250 Arbeitsstunden erbaut wurde, ragt nun als neues Highlight über die Kulisse des MINILAND im LEGOLAND Discovery Centre in Oberhausen. Hier waren bis jetzt nur die Wahrzeichen des Ruhrgebiets zu sehen, mit dem neuen Modell zieht nun auch echter Düsseldorfer Chic in den Mini Ruhrpott.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Turm in diesem Jahr als neues Modell präsentieren können und so unser MINILAND um ein weiteres Wahrzeichen der Region bereichert haben“, berichtet Klara Brinkmeier, Sprecherin des LEGOLAND Discovery Centre.

Bereits seit Anfang des Jahres war die Indoor Freizeitattraktion mit den Betreibern des original Rheinturms in Kontakt und freut sich über die schnelle und gute Zusammenarbeit.

„In der Regel benötigt ein solches Bauvorhaben auch in der kleinen LEGO Welt eine sehr lange Planungsphase. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit, können wir den nach den original Bauplänen konstruierten Turm bereits in diesem Jahr präsentieren. Das macht uns alle sehr stolz“, so Brinkmeier weiter.

Dass es dieses Mal ein Bauwerk aus der Metropole am Rhein wurde, ist vor allem Dennis Grünenbaum, Master Model Builder in Oberhausen, zu verdanken.

„Ich komme gebürtig aus Düsseldorf und konnte als Kind den original Turm aus dem Fenster in meinem Zimmer sehen. Daher hat er schon sehr früh eine große Faszination für das Bauen und Konstruieren ausgelöst“, berichtet Grünenbaum, „als dann die Frage aufkam welches Projekt ich als nächstes für unser MINILAND realisieren sollte, war für mich sofort klar, der Rheinturm muss es werden.“

LEGO Rheinturm im Miniland des LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen

Stolz präsentiert Dennis Grünenbaum seinen LEGO Turm. (Foto: LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen)

Doch auch bei diesem Herzensstück hatte es der Chef Modell Bauer mit vielen Unwägbarkeiten zu tun, mit denen er im Vorfeld noch nicht gerechnet hatte. „Die erste Herausforderung war die Größe. Der übliche Maßstab nach dem ich unsere LEGO Modelle entwerfe und baue beträgt 1:45. Wenn man diesen Maßstab allerdings auf einen 240 Meter hohen Fernsehturm anwendet, stößt man schnell an die baulichen Grenzen unserer Attraktion, die nur eine Deckenhöhe von circa fünf Metern besitzt.“ So entschloss sich der 29-Jährige den Maßstab weiter zu reduzieren und das Düsseldorfer Wahrzeichen 100-mal kleiner als das Original zu bauen.

„Damit kam ich gut zurecht. Allerdings hatte der Turm dadurch an seiner schmalsten Stelle nur noch einen Durchmesser von acht Zentimetern. Da war sehr viel Fingerspitzengefühl und Geduld gefragt.“

Auch das nächste Projekt des begeisterten LEGO Bauherrn erfordert extrem viel Geduld. Damit sich der bekannte Fernsehturm nicht so einsam fühlt, wird sich als nächstes Mini-Bauwerk der Flughafen Düsseldorf zu ihm gesellen. Die Fertigstellung wird im Frühling 2015 erwartet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

Und wenn wir uns den Turm aus der Nähe ansehen, dann sehen wir, wieviel Arbeit und auch Rechenarbeit in diesem Projekt steckt. Denn der Turm ist riesig. Nur aus LEGO gebaut. Und damit gibt es viele Rechenaufgaben für den Statiker. Und wenn im Detail wir uns die Steine ansehen, dann ist die Riesengeduldsarbeit vom Turmerbauer nur noch zu bewundernen.

Antworten