Tier- und Freizeitpark Thüle zieht zwei Schneeeulen-Babys mit der Hand auf

Anzeige
Schneeeule im Tier- und Freizeitpark Thüle
Bildquelle: Martin Pille, Tier- und Freizeitpark Thüle

„Ida“ und „Fiete“ heißen die kürzlich im Tier- und Freizeitpark Thüle geschlüpften Schneeeulen-Babys. Sie werden nun mit der hand aufgezogen, bis sie durch die Volieren fliegen werden, dauert es noch gut dreieinhalb Monate.

Anzeige

Eine Postzustellerin wie die Harry-Potter-Eule „Hedwig“ wird „Ida“ sicherlich nicht werden. Das wenige Tage alte Schneeeulenbaby wird gemeinsam mit Bruder „Fiete“ im Tier- und Freizeitpark Thüle vom Zoologischen Bereichsleiter Jörg Bruno Grabbert handaufgezogen.

Die Umstände ihrer Geburt waren ungewöhnlich: Als ein Wolkenbruch die Voliere unter Wasser setzte, wären die beiden in dem Bodennest fast ertrunken, wenn die Pfleger nicht in letzter Sekunde eingegriffen hätten. Während „Ida“ bereits geschlüpft war, pickte sich „Fiete“ während des Regengusses gerade ins Leben. Beide kamen in den Wärmeschrank, ein weiteres Ei in den Brutkasten.

„Die Aufzucht und Pflege junger Eulen erfordert fundiertes Fachwissen und viel Feingefühl“, sagt Grabbert, „denn sie ernähren sich von Beutetieren, die sie in aller Regel selbst erlegen, sie sind also keine Aasfresser“. Das bedeute für die Jungenaufzucht durch den Menschen, dass ständig frisches Fleisch vorhanden sein muss, um die Nestlinge arttypisch füttern zu können. Grabbert: „Ein Schnitzel aus dem Supermarkt tut es keineswegs. Sie fressen in erster Linie Lemminge“.

Und weil es die in Thüle im Gegensatz zu den skandinavischen Fjälls und der arktischen Tundra nicht gibt, reicht er Ida und Fiete zum Frühstück gehackte Maus, serviert mit der Pinzette in schnabelgerechte Häppchen. Ein Schneeeulen-Küken verputzt täglich eine erstaunliche Menge an Futter. Schließlich wird es einmal so groß wie ein Uhu. Die „Flaschenkinder“ halten seine Pfleger mit ihrem enormen Appetit deshalb rund um die Uhr auf Trab.

Bis die beiden lautlos als schneeweiße Symbole der Weisheit durch die Volieren fliegen, dauert es noch 14 Wochen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *