ZOOM Erlebniswelt – PETA-Aktivisiten demonstrieren vor dem Eingang

Anzeige
Zoom Erlebniswelt
Anzeige

„Artgerecht ist nur die Freiheit“ oder „Zoo: Unschuldig eingesperrt“ stand auf den Plakaten, mit denen PETA-Aktivisiten heute vor den Toren der ZOOM Erlebniswelt demonstrierten. Sie wollten Aufmerksamkeit schaffen für das Leid der im Zoo lebenden Tiere – und auf lange Sicht die Nachzüchtung und den Import von Zootieren stoppen.

Der Zeitpunkt für die Demonstration vor dem Eingang der ZOOM Erlebniswelt wurde von der PETA strategisch klug gewählt, kann sie doch so in momentanen Ferienzeit viele Familien vom Zoobesuch abhalten. Die Aktion war angekündigt; dennoch sollen Mitarbeiter und Sicherheitsdienst des Zoos ungehalten und aggressiv auf die in Sträflingskleidung und mit Tiermasken demonstrierenden PETA-Aktivisten reagiert haben.

PETA kritisiert eine nicht artgerechte Haltung in den Zoos, nicht nur in der ZOOM Erlebniswelt. „Trotz moderner Gehege ist die Haltung nicht artgerecht,“ so ein Koordinator der Kampagnen. In der ZOOM Erlebniswelt sollen Eisbären typische Verhaltensstörungen zeigen, etwa eine Überstreckung des Halses oder halbrunde Bewegungen. Daneben wird insbesondere die Haltung von Schimpansen und Tigern kritisiert – die Lieblinge der Besucher.

Erst vor einer Woche wurde bekannt, dass ein Tiger in der ZOOM Erlebniswelt verstorben ist.

Auch an der Tierhaltung im Schwaben Park wurde erst kürzlich Kritik laut.

Quelle: Der Westen

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 8,90 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *