Neues Star Wars-Land in Walt Disney World begrüßt Besucher: Das bietet „Galaxy’s Edge“!

Anzeige
Walt Disney World Star Wars: Galaxy's Edge (Hollywood Studios)
Bildquelle: Disney

In der Walt Disney World in Florida wurde mit „Star Wars: Galaxy’s Edge“ ein riesiger Star Wars-Themenbereich mit vielfältigem Angebot eröffnet. Die größte Attraktion soll aber noch folgen und neue Maßstäbe setzen.

Anzeige

Als neuer Hauptanziehungspunkt der Walt Disney World in Orlando eröffnete in Disney’s Hollywood Studios am 29. August 2019 nach langer Wartezeit der herbeigesehnte Star Wars-Themenbereich „Star Wars: Galaxy’s Edge“. Gäste tauchen in eine weit entfernte Galaxie ein und können unglaublich detailliert gestaltete Schauplätze erkunden.

In der neuen Themenwelt gehen Besucher in das verzweigte Dorf Black Spire, das sich auf dem Planeten Batuu befindet. „Galaxy’s Edge“ ist von imposanten Gebirgskulissen umgeben und besteht aus zahlreichen Schauplätzen mit Raumschiffen, urigen Läden und riesigen Stahlbauten. Es ist die fortschrittlichste thematische Parkerweiterung von Disney.

Der neue Star Wars-Themenbereich besteht aus zahlreichen Schauplätzen. (Foto: Disney)

Der neue Star Wars-Themenbereich besteht aus zahlreichen Schauplätzen. (Foto: Disney)

Die Hauptattraktion im neuen Star Wars-Land ist der Flugsimulator „Millennium Falcon: Smugglers Run“, bei dem Besucher in legendären Weltraumfrachter von Han Solo einsteigen und durch das Weltall fliegen. Fahrgäste gestalten das Erlebnis mit, indem sie mit verschiedenen Aufgaben in die Rolle des Piloten, Schützen oder Flugingenieurs schlüpfen.

So bedienen die Piloten zum Beispiel die Steuerhebel des Millennium Falcon, während die Schützen versuchen müssen, feindliche Raumschiffen mit den Laserkanonen zu bekämpfen. Am Eröffnungstag kam es an dem interaktiven Flugsimulator zu einer Wartezeit von rund 300 Minuten, später reduzierte sich die Anstehzeit jedoch auf nur noch 75 Minuten.

Der Simulator bietet einen aufregenden Flug durch die Galaxie. (Foto: Disney)

Der Simulator bietet einen aufregenden Flug durch die Galaxie. (Foto: Disney)

Doch auch anderweitig können Gäste in „Galaxy’s Edge“ voll und ganz in das Star Wars-Universum eintauchen. In „Savi’s Workshop – Handbuilt Lightsabers“ stellen sich Fans ihre eigenen Lichtschwerter zusammen und können dabei verschiedene Griffe, Dekorationen und Kyber-Kristalle auswählen. Dabei stehen die Angestellten jederzeit beratend zur Seite.

Ein Laserschwert kostet umgerechnet rund 180 Euro. (Foto: Disney)

Ein Laserschwert kostet umgerechnet rund 180 Euro. (Foto: Disney)

Im „Droid Depot“ können hingegen persönliche Astromech-Droiden gebaut werden. Zwei Kernmodelle sind vorgegeben, diese können dann mit Teilen ergänzt werden, die auf einem Förderband bereitliegen. So kann schließlich jeder seinen individuellen Droiden erstellen.

Wer sich eine Erinnerung für sein Zuhause mitnehmen will, hat im riesigen Themenbereich viele Möglichkeiten dazu. So findet man in „Dok-Ondar’s Den of Antiquities“ viele seltene Artefakte und kleine Schätze, die von Antiquitätensammlern auf den Planeten der Galaxie gefunden wurden. Besonders beeindruckend ist in dem Shop eine Figur von Dok-Ondar.

Die Figur von Dok Ondars bewegt sich beeindruckend flüssig. (Foto: Disney)

Die Figur von Dok Ondars bewegt sich beeindruckend flüssig. (Foto: Disney)

Im urigen Laden „Black Spire Outfitters“ wird zudem passende Star Wars-Kleidung verkauft, während Besucher im „Creature Stall“ zahlreiche Plüschtiere zu Figuren aus den Filmen finden. „Toydarian Toymaker“ bietet hingegen eine breitere Auswahl an Merchandise – von kleinen Droiden-Figuren bis hin zu Raumschiff-Nachbauten kann hier alles gekauft werden.

"Black Spire Outfitters" bietet allerlei Kleidung. (Foto: Disney)

„Black Spire Outfitters“ bietet allerlei Kleidung. (Foto: Disney)

Wer Hunger hat, kann bei „Docking Bay 7 Food and Cargo“ exotische Gerichte im Inneren eines Hangers genießen. In „Oga’s Cantina“ werden erfrischende Getränke aus den Filmen angeboten. Der Droidenpilot DJ R-3X spielt den Gästen im Inneren außerdem Musik.

Vor allem die Bar "Oga’s Cantina" lädt zum Verweilen ein. (Foto: Disney)

Vor allem die Bar „Oga’s Cantina“ lädt zum Verweilen ein. (Foto: Disney)

Für den kleinen Snack zwischendurch bietet sich der Popcorn-Imbiss „Kat Saka’s Kettle“ an, während im Schnellrestaurant „Ronto Roasters“ Grill-Spezialitäten gekauft werden können. Beim „Milk Stand“ ist die gefärbte Milch erhältlich, die Luke Skywalker in den Filmen trank.

Trotz des bereits vielfältigen Angebots ist die größte Attraktion in „Star Wars: Galaxy’s Edge“ noch geschlossen. Bei „Star Wars: Rise of the Resistance“ werden Gäste Teil eines Kampfs zwischen den Rebellen und der First Order. Besucher soll eine spektakuläre Themenfahrt mit gigantischen Kulissen erwarten, die neue Maßstäbe setzt und nicht vergleichbar ist.

Die Themenfahrt soll riesige Kulissen bieten. (Foto: Disney)

Die Themenfahrt soll riesige Kulissen bieten. (Foto: Disney)

„Star Wars: Rise of Resistence“ soll am 5. Dezember 2019 eröffnet werden.

walt-disney-world-orlando-star-wars-galaxy-edge-docking-bay-7 walt-disney-world-orlando-star-wars-galaxy-edge-black-toydarian-shop walt-disney-world-orlando-star-wars-galaxy-edge-droid-depot walt-disney-world-orlando-star-wars-galaxy-edge-creature-stall

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.