Achterbahn-Unfall: „Boomerang“ im Walibi Frankreich blieb im Looping stecken

Anzeige
Walibi Rhône-Alpes
Anzeige

Am gestrigen Sonntag-Nachmittag blieb die „Boomerang“-Achterbahn im französischen Freizeitpark Walibi Rhône-Alpes stecken – mitten im Looping. 28 Fahrgäste saßen in der Attraktion fest.

Die Boomerang-Achterbahn im Walibi Rhône-Alpes in Frankreich machte ihrem Namen keine Ehre: statt zum Ausgangspunkt zurückzukommen, blieb sie auf halber Strecke stehen – ausgerechnet zwischen den beiden Loopings, ganz lautlos. Die meisten der 28 Fahrgäste mussten etwa eine Stunde lang, teils schräg sitzend, in der Attraktion verharren, bis sie von der Feuerwehr befreit werden konnten.

Le Boomerang im Walibi Rhône-Alpes

Die Achterbahn ist steckegeblieben: Le Boomerang im Walibi Rhône-Alpes Freizeitpark

Panik sei laut Angaben von Augenzeugen gegenüber dem französischen Magazin Le Dauphiné dabei aber nicht aufgekommen. Manche Fahrgäste in der Mitte des Wagons konnten sich über Sicherheitsbrücken retten; der Rest musste auf Hilfe warten. Verletzt wurde glückerlicherweise niemand.

Ein solcher Unfall ereignete sich auch schon einmal im deutschen Freizeitland Geiselwind – ebenfalls bei der Achterbahn des Typs Boomerang. Wohl aufgrund eines Problems am Lift blieb die Achterbahn mitten auf der Strecke liegen.

Bildquelle: MasterChristian [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *