Alton Towers – Unfall-Achterbahn „The Smiler“ bleibt für absehbare Zeit geschlossen

Anzeige
The Smiler in Alton Towers
Bildquelle: Alton Towers

Nachdem bei einem Unfall auf der Achterbahn „The Smiler“ vier Personen schwer verletzt wurden, bleibt die Attraktion im britischen Freizeitpark Alton Towers weiterhin für absehbare Zeit geschlossen. Inzwischen wurden auch Logos der Achterbahn entfernt.

Anzeige

Anfang des Monats ereignete sich in Alton Towers, einem von Merlin Entertainments betriebenen Freizeitpark in England, ein schwerer Unfall bei der Achterbahn „The Smiler“. Vier Menschen wurden schwer verletzt, als zwei Achterbahn-Züge kollidierten. Einer Person musste sogar ein Bein amputiert werden.

Die Attraktion ist seitdem für Besucher geschlossen – und bleibt es weiterhin „für die absehbare Zukunft“, so Alton Towers. Über Twitter verkündete der Freizeitpark, dass aus diesem Grund auch das Branding der Achterbahn entfernt wurde. Das Logo von „The Smiler“ weist nun nicht mehr den Weg zum Eingang.

Gerüchten zufolge soll „The Smiler“ nach dem Unfall nie wieder öffnen. Das Statement von Alton Towers, die Achterbahn bleibe für absehbare Zeit geschlossen, deutet jedoch auf eine mögliche Wiedereröffnung hin.

Der Unfall von „The Smiler“ führte auch zur Schließung weiterer Attraktionen in Alton Towers. Die Achterbahnen „Oblivion“ und „Sonic Spinball“ sowie das Rundfahrgeschäft „Enterprise“ wurden inzwischen aber wieder geöffnet. Inzwischen wurde auch der X Sector-Bereich des Freizeitparks wieder für Besucher zugänglich gemacht. Da sich in ihm „The Smiler“ befindet war er für Untersuchungen geschlossen.

Bisher gab Alton Towers noch nicht offiziell bekannt, wie es zu dem Unfall der Achterbahn gekommen ist. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *