Erfolgreiches 2015: Djurs Sommerland stellt neuen Besucherrekord auf

Anzeige
Djurs Sommerland Logo
Bildquelle: Djurs Sommerland

Der dänische Freizeitpark Djurs Sommerland freut sich über eine äußerst erfolgreiche Saison 2015. Die Besucherzahlen sollen dank neuer Attraktionen und Investitionen auch weiter steigen.

Anzeige

Mit insgesamt 801.000 Besuchern war 2015 das zahlenmäßig stärkste Jahr in der Geschichte des Djurs Sommerland. Dort wurde als Neuheit 2015 mit dem „Bondegårdsland“, zu Deutsch etwa „Bauernhof-Land“, ein komplett neuer Themenbereich für junge Gäste mit zehn neuen Attraktionen eröffnet.

Die Erfolgsgeschichte soll sich auch 2016 fortsetzen: Ende Mai eröffnet dort im Piraten-Themenbereich „Piratland“ die neue Attraktion „Søulken“, die den Park rund 2,7 Millionen Euro gekostet hat. Dabei handelt es sich um ein Rundfahrgeschäft vom Typ „Polyp“ des deutschen Herstellers Gerstlauer. Darüber hinaus sollen auch rund eine Million Euro in neue Restaurants und Serviceeinrichtungen investiert werden, wodurch noch mehr Besucher in den Park gelockt werden sollen.

Das Djurs Sommerland hat in den vergangenen acht Jahren ganze 25 neue Fahrgeschäfte eröffnet und mehr als 40 Millionen Euro in diese investiert. Insgesamt haben den Park in dieser Zeit 5,2 Millionen Gäste besucht und die Zahlen haben sich Jahr für Jahr gesteigert – so lag die jährliche Besucherzahl 2008 noch bei 528.000.

Dieses Wachstum soll sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen: 2017 soll ein großes neues Fahrgeschäft eröffnet werden und auch eigene Übernachtungsmöglichkeiten könnte der Park in Zukunft bieten.

Schlagworte: , , ,

Djurs Sommerland

Foto: Djurs Sommerland

Der dänische Outdoor-Freizeitpark Djurs Sommerland bietet 60 Attraktionen in acht spannenden Themenländern. Mehrere Rekordhaltet sind im Park zuhause – wie Dänemarks schnellste Achterbahn oder Nordeuropas größte Wasserachterbahn. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *