Eataly World für 2017 angekündigt: Erster Food-Themenpark rund um italienische Köstlichkeiten

Anzeige
Eataly World Gesamtkomplex
Bildquelle: Eataly World

Im Food-Themenpark Eataly World sollen alle Genussmittel versammelt werden, für die Italien so bekannt ist: Pasta, Käse, Eis und vieles mehr bescheren den Parkbesuchern einzigartige Gaumenfreuden. Doch neben den Köstlichkeiten verspricht Eataly World auch wertvolles Wissen – denn einige Geheimnisse der italienischen Küche werden hier gelüftet.

Anzeige

Ein Themenpark, in dem sich alles um leckeres Essen und Genuss dreht – mit Eataly World wird der Traum vieler Genießer nun Wirklichkeit. Auf einer Gesamtfläche von 80.000 Quadratmetern versammeln sich in dem Food-Themenpark verschiedenste Stallungen, Kulturen, Läden und Märkte, Restaurants sowie ein Konferenzzentrum und eine gigantische Photovoltaikanlage. Voraussichtlich ab September 2017 können Besucher in die informative Genusswelt eintauchen und den Gaumen mit italienischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

Hinter dem Großprojekt steht die Dachmarke FICO Eataly. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung im Jahr 2007 zu einem der größten, international agierenden Händler von italienischen Lebensmitteln aufgestiegen – das Sortiment reicht von italienischem Obst über Öl und Pasta bis hin zu Käse, Kuchen und Eis. FICO Eataly verfolgt die Werte Nachhaltigkeit, Qualität und Regionalität der Produkte, was sich auch im Food-Themenpark widerspiegeln soll.

Eataly World Stallung Photovoltaik

Der Themenpark legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Deshalb erzeugt Eataly World mit 44.000 Photovoltaikmodulen regenerative Energie. (Foto: Eataly World)

Insbesondere der Nachhaltigkeit wird in Eataly World groß geschrieben. So verfügt der Food-Themenpark über insgesamt 44.000 Photovoltaikmodule und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur regenerativen Energiegewinnung. Zudem werden 500 Hybridräder mit großen Einkaufskörben vor Ort bereit stehen, um Besuchern die langen Wege zu erleichtern.

FICO Eataly hat es sich zum Ziel gesetzt, mit dem Food-Themenpark ein Treffpunkt für alle Menschen zu schaffen, die Essen lieben und die Geheimnisse und Tradition der italienischen Küche kennenlernen wollen. Gegenüber des italienischen Blogs „Fine Dining Lovers“ erklärte Tiziana Primori, Geschaftsführerin von Eataly World, dass mit dem Park ein lebendiges Museum der Artenvielfalt und Landwirtschaft entstehen soll. Der Themenpark soll jährlich sechs Millionen Besucher anziehen – darunter zwei Millionen ausländische Touristen. Die Investitionssumme beläuft sich nach Angaben der amerikanischen Nachrichtenmediums „Bloomberg“ auf etwa 100 Millionen Euro – mehr als 2.000 Unternehmen sind als Shareholder an Eataly World beteiligt.

Der einzigartige Food-Themenpark erschafft etwa 3.000 neue Arbeitsplätze in Bologna.

Eataly World Innen

Der Food-Themenpark erstreckt sich über 80.000 Quadratmeter und kostet rund 100 Millionen Euro. (Foto: Eataly World)

Die italienischen Köstlichkeiten des Unternehmens sollen auf dem etwa 9.000 Quadratmeter großen Markt in Eataly World zum Kauf angeboten werden. Wer lieber eine komplette Mahlzeit genießen möchte, kann in einem der 25 Restaurants des Themenparks speisen und sich sogar von Sterneköchen verwöhnen lassen. Doch damit nicht genug: In Eataly World steht auch der Bildungsgedanke im Vordergrund. Besucher können unter anderem diverse Plantagen, Stallungen und Weideland besichtigen und sich auf diese Art und Weise Wissen rund um die Lebensmittelerzeugung aneignen.

Die Besucher des Food-Themenparks erhalten interessante Einblicke in die Herstellung italienischer Köstlichkeiten. (Foto: Eataly World).

Die Besucher des Food-Themenparks erhalten Einblicke in die Herstellung italienischer Köstlichkeiten. (Foto: Eataly World)

Wem Zuschauen nicht genügt, der kann in 40 Workshops selbst aktiv werden – Parkgäste können dabei beispielsweise die Geheimnisse der italienischen Käse- oder Pastaherstellung erfahren. Auch die kleinen Besucher können hier viel lernen, denn ein drei Kilometer langer Lehrpfad vermittelt allerlei Wissenswertes rund um das Thema Essen an Schulkinder. Wechselnde Lehrveranstaltungen runden das Angebot in Eataly World ab.

Damit Besucher das umfangreiche Angebot im Food-Themenpark voll ausschöpfen können, soll nach Angaben von „Bloomberg“ zudem ein parkeigenes Hotel errichtet werden. Die Eröffnung des Hotels, das 200 Zimmer umfassen soll, sei für das Jahr 2018 angesetzt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *