Eifelpark Gondorf – Maskottchen bekommen Namen

Anzeige
Eifelpark Gondorf Logo
Anzeige

Für den Eifelpark Gondorf beginnt das neue Jahr mit der „Taufe“ der beiden Maskottchen des Freizeitparks bei Bitburg: die beiden Bärchen werden künftig Purzel und Tatze heißen.

Im Dezember waren die neuen Eigentümer des Eifelparks, Alexander Goetzke und Nadine Löwenthal, auf Namenssuche für das neue Bären-Maskottchen-Paar gegangen. Sie starteten in Tageszeitungen und Facebook einen Aufruf. Gesucht wurden die schönsten Namen. Viele originelle, manchmal auch ausgefallene Vorschläge gingen daraufhin ein.

Eifelpark Gondorf Collage

Der Eifelpark Gondorf verbindet Wildpark und Freizeitpark. (Bildquelle: Eifelpark)

„Wir haben uns die Auswahl nicht leicht gemacht“, so Nadine Löwenthal, die sich dann mit einer unabhängigen Jury, unter anderem mit Ortsbürgermeister Otmar Kaufmann, für Purzel und Tatze entschied.

Purzel steht dabei für das Familienerlebnis, für einen unbeschwerten Tag im Streichelzoo, altersgerechte Fahrgeschäfte und die vielen kleinen und großen Attraktionen, die sich Kinder wünschen. Tatze dagegen will all diejenigen einladen, die sich mehr zutrauen: die zu Fuß den Park erkunden, um die Tiere zu beobachten, die in der Weitläufigkeit des Parks ein spannendes Naturerlebnis suchen.

Purzel und Tatze freuen sich auf viele Besucher, die in den neuen Eifelpark in Gondorf kommen, um gemeinsam spannende Abenteuer in der Natur zu erleben. Gratulieren möchten die beiden Bärchen der Gewinnerin Sylvia Becker aus Zeltingen-Rachtig und sich mit vier Jahreskarten für die schönen Namen bedanken.

Seit dem 1. November ist der Wildpark des Eifelpark wie gewohnt täglich von 10-16 Uhr geöffnet und freut sich auf zahlreiche Besucher.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

  • Was ist ein Wildpark? Hier können Sie Tiere in freier Natur sehen. Was ist der Unterschied zu einem Zoo? Die Tiere leben hier nicht in Käfigen sondern im Wald wie sonst auch. Der einzige Unterschied ist, es sind mehr Tiere unterwegs als im normalen Wald. So kann man also einfach herumspazieren und immer wieder kommt mal ein Hirsch oder ein Reh vorbei. Wer im Urlaub im Wald unterwegs ist, der hat viel weniger Gelegenheit, Tiere in freier Natur zu sehen. Deswegen lohnt auch immer ein Besuch im Wildpark Gondorf.

  • Ich kapier zwar den Kommentar über mir nicht, bzw was er mit der News hier zu tun hat, aber nun gut … Finde die Namen eigendlich ganz gut gewählt, sie sind rechteinfach zu merken und passen auch zu den zwei Tierchen =) Mal gucken wie sich das auf die Besucherzahlen dies Jahr auswirkt, denke mal ein Maskottchen ist immer eine sinnvolle Sache.