Unterwasser-Star im Erlebnis-Zoo Hannover: Flusspferd-Bulle Max lebt sich ein

Anzeige
Max - Flusspferd im Erlebnis-Zoo Hannover
Bildquelle: Erlebnis-Zoo Hannover

Der Flusspferd-Bulle Max kam vor einigen Tagen aus dem Opel-Zoo Kronberg in den Erlebnis-Zoo Hannover. Hier soll er für Nachwuchs sorgen und zieht bereits alle Blicke auf sich.

Anzeige

Die Flusspferdweibchen im Hippo-Canyon des Erlebnis-Zoo Hannover drücken sich die Nasen platt. Hinter der trennenden Glasscheibe ruht ein Traum von einem Mann im angenehm warmen Wasser: Er ist groß, kräftig (2,7 Tonnen schwer), hat dunkle Augen, die bis auf den Grund des Sambesi schauen können und einen modernen Stoppelbart am markanten Kinn. Himba, Kiboko, Victoria und Cherry schmachten ihn an.

Max (19) heißt der neue Flusspferdbulle, der vor einigen Tagen aus dem Opel-Zoo in Kronberg nach Hannover kam und hier für Nachwuchs sorgen soll. Die Zeichen dafür stehen gut (nimmt man platt gedrückte Nasen als Zeichen). Schon als Max zum ersten Mal den Stall betrat, wurde er von lautstarken Rufen der Weibchen begrüßt. Kaum watete er in sein separates Innenbecken, versuchten sich die Flusspferde im Klettern, um die trennende Mauer irgendwie zu überwinden. Erfolglos. Klettern gehört eben nicht zu den Stärken von Flusspferden.

Kiboko & Co. müssen sich noch ein wenig gedulden. Erst wenn Max sich richtig eingelebt hat und alle Wege kennt, wird es zum „Herrenbesuch“ kommen. Voraussichtlich wird Max zuerst Cherry (16) kennenlernen. Sollten die Chemie zwischen den beiden stimmen, kommt es hoffentlich zu dem, was Grzimeks in der „Enzyklopädie der Säugetiere“ wie folgt beschrieb: Flusspferde paaren sich im Wasser, die Paarung dauert bis zu einer halben Stunde. Das Weibchen ist dabei völlig untergetaucht und streckt nur gelegentlich die Nase zum Luftholen über den Wasserspiegel. Der Bulle reitet in der für Säuger üblichen Weise auf.

Wenn auch das geklappt hat, wird (hoffentlich) etwa acht Monate später das erste Flusspferdbaby seit 2006 im Erlebnis-Zoo geboren! Aber bevor all das (hoffentlich) passiert, wird es noch ein wenig dauern. Und so lange werden sich die Weibchen wohl weiter die breiten Schnauzen noch ein wenig platter drücken.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *