Grusellabyrinth NRW kündigt „Spielhölle“ an: Bisher größte Alptraumszene neu ab Juli 2017

Anzeige
Horror-Clown im Grusellabyrinth NRW
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Im Grusellabyrinth NRW in Bottrop erwartet Besucher bald eine neue Alptraumszene. Die Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ wird mit der „Spielhölle“ um einen neuen Raum erweitert – „die größte und aufwändigste Alptraumszene der Erlebniswelt“.

Anzeige

Im Rahmen des 15-jährigen Jubiläums 2017 präsentiert das Grusellabyrinth NRW neue Highlights. Die Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ wird regelmäßig um neue Details und Effekte erweitert. Den Höhepunkt bildet eine komplett neue Szene, die ab 14. Juli für die Extraportion Gruselspaß sorgen soll.

Veränderungen der bestehenden Show-Räume

Das Grusellabyrinth NRW will für ein noch detailreicheres und stimmigeres Erlebnis in der Geschichte rund um die Rettung der kleinen Marie sorgen. In der Horror-Circus-Manege mit „Monti dem Clown“ gibt es bald eine Erweiterung mit ordentlich „Wumms“ – wortwörtlich wird es extrem spannend, wenn die große Circuskanone auf das Publikum gerichtet wird. Hinzu kommen Wasserspritzeffekte und weitere automatische Schockeffekte an anderen Stellen in der Dunkelheit.

Das Spiegellabyrinth ist mit neuen Geistererscheinungen, neuen Sounds und einer noch umfangreicheren interaktiven Aufgabe ebenfalls ein echter Höhepunkt im Grusellabyrinth NRW.

Grusellabyrinth NRW - Eingang bei Nacht

Das Grusellabyrinth NRW wurde in der historischen Waschkaue „Prosper II“ in Bottrop erschaffen. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Neue Alptraumszene „Spielhölle“

Das Highlight ist der neue Showraum: Auf einem Spielfeld eines übergroßen, zerborstenen Schachbretts führt das Abenteuer über einen nebelverhangenen Abgrund durch die „Spielhölle“. „Unser Publikum wird Teil eines furchterregenden Grusel-Spiels mit dem finsteren Spielmacher“, erzählt Geschäftsführer Holger Schliemann. „Wir wollen unsere Erlebniswelt mit diesen opulent gestalteten Szenen auf ein noch höheres Qualitätslevel katapultieren. Die Spielhölle wird die größte und aufwändigste Alptraumszene der Erlebniswelt. Wir folgen mit der Einrichtung dieses Abenteuers direkt unseren Kundenwünschen nach noch mehr Spannung und Interaktion.“

Diese Szene wird mit ihrer Ausstattung, Schockeffekten und größtmöglicher Interaktion ab 14. Juli für die Extraportion Gruselspaß sorgen. Einen Einblick in die Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ gibt unser Video:

Noch mehr Neuheiten zu den Halloween-Wochen 2017

Zusätzlich zu den Neuheiten in der Hauptattraktion arbeitet das Grusellabyrinth NRW an einer Erweiterung der Halloween-Zusatzangebote. So wird der aus dem Vorjahr bekannte Märchenpfad „Mär“ um drei neue Szenen erweitert und Charakter „Igor“ erhält mit „Igors Imaginarium“ ein eigenes Show-Theater (wir berichteten). Schließlich soll im Herbst auch ein neu gestalteter Lounge-Bereich eingeweiht werden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *