„Loke“ in Liseberg eröffnet: Riesen-Pendel ist erste Neuheit in großem neuen Themenbereich

Anzeige
Liseberg Loke Gyro Swing
Bildquelle: Liseberg

„Loke“ in Liseberg schaukelt Besucher ab sofort auf bis zu 42 Meter Höhe. Die Neuheit ist die erste Attraktion eines neuen Themenbereichs, in dem mit „Valkyria“ auch Europas längster Dive Coaster entsteht.

Anzeige

In Liseberg entsteht derzeit neben der Holzachterbahn „Balder“ ein neuer Themenbereich, der sich auf 8.000 Quadratmetern ganz den Mythen und Legenden des Nordens widmet. Jetzt wurde die erste Attraktion dort eröffnet: „Loke“ ging am 29. April 2017 offiziell in Betrieb.

Bei „Loke“ handelt es sich um ein Fahrgeschäft vom Typ Gyro Swing des Herstellers Intamin – mit 27 Metern Höhe und 40 Sitzplätzen pro Fahrt die höchste Anlage dieser Art in Europa. Das Riesen-Pendel schaukelt Fahrgäste mit bis zu 120 Grad in 42 Meter Höhe, während sich die Gondel mit Blickrichtung nach außen dreht.

„Loke“ lässt seine Passagiere mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometer auf die benachbarte Holzachterbahn „Balder“ zurasen – „so nah, dass es sich anfühlt, als würden die beiden Attraktionen zusammenstoßen“, so Liseberg. Die nordische Mythologie beschreibt „Loke“ als den verräterischsten und hinterhältigsten aller Riesen von Asgard, der den Mord an „Balder“, den freundlichsten aller Götter, plant. Dieser Kampf wird ab sofort in Liseberg ausgetragen.

Im nächsten Jahr soll der Themenbereich in dem schwedischen Freizeitpark schließlich um Europas längsten Dive Coaster erweitert werden. Fahrgäste werden bei „Valkyria“ aus 47 Metern in die Tiefe fallen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *