„Panda Garden“ im Zoo Berlin feiert Richtfest: Neues Zuhause für Pandas eröffnet im Sommer 2017

Anzeige
Panda-Anlage Zoo Berlin Ansicht Aussen Konzept
Bildquelle: dan pearlman Erlebnisarchitektur

Halbzeit für den Bau des neuen Pandahauses im Zoo Berlin: Zum Richtfest nahm Berlins Regierender Bürgermeister zusammen mit seiner Exzellenz dem chinesischen Botschafter und den beiden Bauherren selbst den Hammer in die Hand.

Anzeige

Erst im November enthüllte der Berliner Zoo gemeinsam mit den Freizeitarchitekten von dan pearlman Erlebnisarchitektur die Pläne für die neue Panda-Anlage, nun feierte das Gebäude bereits sein Richtfest. Die Realisierung des Projektes ist ein Spiel gegen die Zeit. Nach einer kurzen Planungsphase ist auch die Bauzeit sehr knapp bemessen. „Alle Projektbeteiligten ziehen an einem Strang und bisher liegen wir trotz des Baubeginns im Winter im Plan“, freut sich die Projektmanagerin Anna Buttkus beim gestrigen Richtfest. Der Rohbau des Stalls und der Besucher-Plaza steht inzwischen, die Decken sind teilweise betoniert, und auch die Bodenplatte des chinesischen Pavillons ist gegossen. Nun läuft der Innenausbau auf Hochtouren, Wände werden hochgezogen und die Geländemodellierungen in den Freianlagen haben begonnen.

5.480 Quadratmeter misst die Panda-Anlage. Die beiden großzügigen Außengehege werden von einem funktionalen und zurückhaltenden Gebäude getrennt, in dem eine überdachte Besucher-Plaza sowie der Stall und die Pflegerbereiche untergebracht sind. Der Entwurf des Gebäudes verbindet zeitgenössische Architektur und fernöstliche Tradition: Die nüchterne Kubatur des Hauptgebäudes kontrastiert mit Elementen, die der Architektur des historischen China nachempfunden sind.

Panda Anlage im Zoo Berlin von innen -Animation

Auch eine Ausstellung soll die neue Panda-Anlage im Zoo Berlin bieten. (Foto: dan pearlman Erlebnisarchitektur)

Vorbild für das Landschaftskonzept der Panda-Anlage ist die Heimat der Großen Pandas, die östlich des tibetischen Hochplateaus gelegene Provinz Sichuan. Bambus, Gesteinsformationen und kleine Wasserläufe werden auch im Berliner Zoo den Lebensraum der Tiere prägen. Organische Formen an Boden und Decke sowie Pflanzinseln mit Bambusstauden lassen die Besucher-Plaza nicht nur luftig und puristisch wirken, sondern stellen auch eine thematische Verbindung von Innen und Außen dar.

Eine Ausstellung rund um das Leben der Pandas wird den Besuch zusätzlich bereichern, das Kommunikationskonzept hierfür wird von der Schwesterfirma dan pearlman Markenarchitektur entwickelt.

„Man sieht heute schon, dass die Panda-Anlage begeistern wird“, sagte der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller. Von Seiten des Zoo wurde die überragende Bedeutung des Gebäudes für den Zoologischen Garten Berlin betont.

Im Sommer 2017 wird der „Panda Garden“ eröffnen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *