Planet Coaster startet mit vielen neuen Achterbahn-Arten und neuen Features in die nächste Alpha-Phase

Anzeige
Planet Coaster
Bildquelle: Planet Coaster

Entwickler Frontier Developments hat die zweite Early-Access Phase ihres Aufbauspiels Planet Coaster eingeläutet. Spieler erwartet eine Fülle an neuen Features und Werkzeugen – und viele neue Achterbahn-Typen.

Anzeige

Mit langsamen Schritten nähert sich Planet Coaster seiner offiziellen Veröffentlichung, die für das vierte Quartal 2016 angesetzt ist. Seit Ende März können Fans mit der Early-Access-Version bereits in den Geschmack der Freizeitpark-Simulation kommen. Nun hat der Entwickler Frontier Developments mit der Early-Access-Alpha 2 die nächste Phase des Spiels eingeläutet.

Ab sofort erwarten fleißige Parkbauer viele neue Features, mit denen sich die Planet Coaster-Vergnügungsparks noch individueller gestalten lassen. Vor allem die Möglichkeit, das Gelände nach eigenen Bedürfnissen selbst zu verformen, lässt der Kreativität kaum mehr Grenzen. Täler, Hügel, Berge und sogar ausgefallenere Terrains wie fliegende Inseln oder Berg-Skulpturen können mit dem Werkzeug erschaffen werden.

Neue Achterbahn-Arten zum Austoben

Mit vielen neuen verfügbaren Achterbahn-Typen können Spieler jetzt auch noch mehr ihrer Lieblingsbahnen aus der Realität nachbauen oder waghalsige neue Anlagen erschaffen – zur Verfügung stehen nun Wing Coaster, Dive Coaster, Floorless Coaster, Giga Coaster, Stand Up-Coaster, Hyper Coaster, Giga Coaster, Hyper Coaster, Inverted Coaster, Junior Coaster und Launched Coaster.

Auch neue Konstruktionswerkzeuge für Achterbahnen und andere Fahrgeschäfte sowie neue Lackierungen, Stationen und Fußwege stehen in der aktualisierten Version des Spiels zur Verfügung. Zudem können Achterbahnen ab sofort sogar durch Berge hindurch gebaut werden. Die Bau-Features der neuen Alpha wurden vom Entwickler bereits in einem Video vorgestellt:

Die dritte Phase der Planet Coaster Early-Access-Alpha soll laut Entwicklerangaben noch in diesem Sommer erscheinen, bevor im vierten Quartal dann die Vollversion des Titels an den Start geht.

Zugang zur Alpha ist im Frontier Store für 67,99 Euro erhältlich. Die Vollversion kann dank einem zeitlich begrenzten Angebot derzeit für 26,99 Euro vorbestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *