Spreepark 2015 – Sommertheater „Spuk unterm Riesenrad“ ab 21. August im verlassenen Freizeitpark

Anzeige
Spuk unterm Riesenrad 2015
Bildquelle: SpukTheaterBerlin e.V.

Unterm Riesenrad spukt es! Das DDR Museum präsentiert das Sommertheater „Spuk unterm Riesenrad“ 2015 im Spreepark und öffnet damit die Pforten von Berlins wohl bekanntestem „Lost Place“ für das Theaterpublikum.

Anzeige

Vom 21. August bis zum 6. September spielt das SpukTheaterBerlin das Sommertheater „Spuk unterm Riesenrad“ am originalen Schauplatz. Bereits im Sommer 2012 und 2013 konnten mehr als 7.000 Besucher begeistert werden. Das DDR Museum ist zum ersten Mal als Partner an der Seite des Ensembles und so wird es dem Theaterpublikum ermöglicht, den für die Öffentlichkeit geschlossenen Spreepark legal zu betreten. Vielleicht die letzte Chance, den wohl bekanntesten Lost Place Berlins in seinem einmaligen Zustand zu erleben.

Vor dem Theaterstück und in der Pause sorgen das Team vom DDR Museum und SpukTheaterBerlin für Rummel-Flair im Plänterwald: Es gibt Leckeres vom Grill, Popcorn, Zuckerwatte und Dosenwerfen.

Der Kartenvorverkauf ist jetzt gestartet, eine Karte kostet in der günstigsten Kategorie 17,– Euro, ermäßigt 11,– Euro. Karten sind unter anderem bei eventim erhältlich. Die ins Leben gerufene Crowdfunding-Aktion auf startnext.com soll helfen, die Vorab-Kosten zu finanzieren – das Projekt erhält keinerlei öffentliche Fördergelder! Als Dank warten auf die Spender tolle Gegenleistungen, wie z.B. ein Blick hinter die Kulissen, eine exklusive Führung im DDR Museum, ein Meet-And-Greet mit den Hauptdarstellern oder sogar ein persönlicher Auftritt im Stück!

Die DDR-Fernsehserie „Spuk unterm Riesenrad“ begeisterte schon damals Jung und Alt und hat heute Kultstatus bei mittlerweile drei Generationen. Auch in der Serie war der Spreepark Plänterwald – damals Kulturpark Berlin – der Schauplatz der Handlung. Das SpukTheaterBerlin macht nun die schaurig märchenhafte Geschichte als Open-Air-Sommertheater zum dritten Mal für die ganze Familie erlebbar.

Die Handlung von „Spuk unterm Riesenrad“ 2015

Die Geschwister Tammi und Keks fahren nach Berlin, um ihren Großeltern, die eine Geisterbahn im Spreepark betreiben, während der Sommerferien
zu helfen. Der Großvater hat drei neue Figuren – Riese, Hexe und Rumpelstilzchen – erworben, die als neue Attraktion in die Geisterbahn eingebaut werden sollen. Ein „Grießbrei-Unfall“, ein Bad in der Spree – die Holzfiguren werden lebendig. Wer will schon Tag ein Tag aus nur eine Figur von vielen in einer dunklen Geisterbahn sein? Also machen sich die Drei auf die Flucht in ein neues Leben, Tammi und Keks begeben sich auf ihre Fährte, die aufregende Verfolgungsjagt beginnt …

Eine weitere Möglichkeit den Spreepark 2015 noch einmal erleben zu können besteht im Rahmen des Kultursommer im Spreepark: Der Verein KULTURspreePARK bringt Musik-, Comedy- und Theateraufführungen auf die Bühne des alten Amphitheaters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *