„Symbolica“-Baustelle im Blick: Efteling gibt Einblick in Wartebereich im Palastgarten

Anzeige
Symbolica Efteling Aufgang zum Palast - Baustellenfoto
Bildquelle: Efteling

Inmitten von Efteling ragt seit einigen Monaten ein Palast in die Höhe. Er gehört zu „Symbolica“, der neuen und größten Attraktion von Efteling, die 2017 eröffnen wird. Jetzt verrät der Freizeitpark Details zum Wartebereich und gibt Einblick in die Arbeiten daran.

Anzeige

„Symbolica“ wird seine Besucher ab Sommer 2017 mit auf eine Reise durch den „Palast der Fantasie“ nehmen. Die Neuheit 2017 in Efteling ist die bisher teuerste und größte Attraktion des niederländischen Freizeitparks. Nun wurden einige weitere Details zu dem Projekt bekannt, das anlässlich des 65. Jubiläums von Efteling eröffnen wird.

Der Zugang zum Bereich der neuen Attraktion erfolgt über ein großes Tor. So gelangen Besucher in den Garten des Palastes, der den Wartebereich darstellt. Dort stehen natürlich gewachsene Bäume, die teilweise so alt sind wie der Freizeitpark selbst und eine majestätische Atmosphäre schon vor dem Betreten des Palasts versprühen.

Efteling Symbolica Tor Baustellenbild

Das Tor zu „Symbolica“. (Foto: Efteling)

Ein verschlungener Weg führt durch einen idyllischen Garten vorbei an Bäumen, Hecken und Sträuchern – ein Bereich von Efteling, der bisher gänzlich unberührt war. Später sollen zwei Pavillons im Wartebereich zusätzlich vor Regen und Sonne Schützen.

Symbolica Efteling Palastgarten Weg baustellenbilder

Hier entsteht der Weg durch den Wald zum Palast von „Symbolica“. (Foto: Efteling)

Im Anschluss an den Palastgarten führt eine breite, steinere Treppe geradewegs zum Palast selbst, der von insgesamt 2.500 Quadratmetern Felsen umgeben ist. Von dort sind es nur noch wenige Momente bis zu einem großen Holztor, das in die Empfangshalle im Palast führt.

Symbolica Efteling Wartebereich Skizze

Die Skizze gibt einen Überblick über den gesamten Bereich von „Symbolica“. (Foto: Efteling)

Der Wartebereich im Palastgarten ist für normale Besuchergruppen vorgesehen. Für „Single Rider“ – also Personen, welche die Attraktion alleine besuchen – sowie Menschen Menschen mit Behinderung ist ein separater Zugang vorgesehen.

Was Besucher im „Palast der Fantasie“ letztendlich genau erwartet, darüber hüllt sich Efteling noch in Schweigen. Bekannt ist aber schon, dass Besucher dem Schlossherrn, Zauberer Pardoes, begegnen werden und auf eine Reise entlang der magischen Zimmer seines Anwesens mitgenommen werden. Die drei verschiedenen Routen sollen interaktive Elemente und einzigartige Abenteuer bieten, so Efteling. In einem Making-Of-Video zeigte Efteling kürzlich erstmals Eindrücke von Arbeiten im Inneren des Gebäudes (wir berichteten).

„Symbolica“ wird im Sommer 2017 offiziell eröffnen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 35,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *