Spektakuläre Ansicht: Schienenschluss bei „The Joker“ in Six Flags Over Texas aus der Ego-Perspektive

Anzeige
Six Flags Over Texas Schienenschluss POV
Bildquelle: Six Flags Over Texas

Six Flags Over Texas hat einen wichtigen Meilenstein beim Bau seiner neuen Achterbahn „The Joker“ erreicht: das letzte Schienenstück wurde verbaut. Der sogenannte „Schienenschluss“ wurde im Video aus der Perspektive eines Mitarbeiters festgehalten.

Anzeige

Der amerikanische Freizeitpark Six Flags Over Texas wird 2017 als einer von insgesamt drei Freizeitparks der Six Flags-Gruppe neu einen Free-Fly-Coaster mit The Joker-Thematisierung eröffnen. In Six Flags Over Texas feierte man nun den sogenannten „Schienenschluss“ – die Komplettierung der Strecke der Achterbahn. Dieser wurde aus der Perspektive eines Mitarbeiters in fast 40 Metern Höhe auf Video festgehalten.

In dem Video lässt sich aus nächster Nähe sehen, wie das letzte Schienenstück von „The Joker“ eingesetzt wund verschraubt wird. Ein seltener Anblick, der sonst Mitarbeitern der beim Aufbau involvierten Unternehmen vorbehalten ist.

Bei „The Joker“ handelt es sich um einen sogenannten Free-Fly-Coaster, bei dem Fahrgäste in Sitzen neben den Schienen des kompakten, mehrstöckigen Layouts Drehungen um die eigene Achse – also Überschläge – erleben. In jedem Zug finden in jeweils zwei Sitzreihen links und rechts neben den Schienen insgesamt acht Personen Platz; die drei Ebenen der fast 40 Meter hohen Strecke warten mit mehreren Hügeln und um mehr als 90 Grad geneigte Abfahrten auf. Überschläge während der Fahrt werden durch magnetische Impulse gesteuert.

Six Flags Over Texas will „The Joker“ im späten Frühjahr 2017 für Besucher öffnen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *