Goldenes 2015: Tivoli Gardens feiert Umsatz- und Besucherrekord

Anzeige
Tivoli Kopenhagen bei Nacht
Bildquelle: Tivoli Gardens

Im dänischen Vergnügungspark Tivoli Gardens freut man sich über Rekordzahlen aus dem Jahr 2015. Die Prognosen für die laufende Saison fallen allerdings wieder konservativer aus.

Anzeige

Aus dem Vergnügungspark Tivoli Gardens in Kopenhagen erreichten uns schon vergangenen Monat gute Nachrichten: nach einem temporären Baustopp der Neuheit „Fatamorgana“ wurde im März endlich grünes Licht für den Weiterbau der Attraktion gegeben. Nun wurde bekannt gegeben, dass sich der dänische Park im Jahr 2015 über rekordträchtige Besucher- und Umsatzzahlen freuen konnte.

Bei einem Umsatz von 955 Millionen Kronen wurde dabei ein Gewinn von 64 Millionen Kronen erwirtschaftet – ein Anstieg von 14%. Insgesamt rund 4,7 Millionen Menschen besuchten den Park in der vergangenen Saison. Die erhöhten Besucherzahlen gehen auf verschiedene Gründe zurück: so gab es im Jahr 2015 14 zusätzliche Betriebstage im Vergleich zum Vorjahr. Zudem wurden viele Indoor-Aktivitäten auch außerhalb der Hauptbetriebszeiten angeboten. 60% der Gäste besuchten den Park in der Sommersaison, während sich der Rest auf die Zeit von Halloween bis Weihnachten verteilt.

Trotz euphorischer Gewinne sind die Prognosen für die laufende Saison wieder zurückhaltender. Ein Umsatz von rund 900 Millionen Kronen soll in einem Gewinn im Bereich von 60 – 70 Millionen Kronen resultieren. Vor allem der für Vergnügungsparks bedeutsame Einfluss von unberechenbaren Wetterverhältnissen wird bei der konservativen Schätzung berücksichtigt. Zudem wird sich der auch der Bau der „Tivoli Corner“, einem großen neuen Einkaufsbereich mit eigenem Gastro-Komplex, der im August 2017 abgeschlossen sein soll, auf die Verfügbarkeit mancher Dienstleistungen auswirken.

Die Sommersaison in Tivoli Gardens begann am 6. April. Bewegte Bilder von der Neuheit „Fatamorgana“, einem 45 Meter hohen Turm mit vier rotierenden Gondelkränzen, seht ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *