Universal Orlando Resort kündigt Schließung des Wet ’n Wild-Wasserparks an

Wet 'n Wild Orlando
Bildquelle: Universal Orlando Resort/Wet 'n Wild Orlando

Der Wasserpark Wet ’n Wild im Universal Orlando Resort wird Ende 2016 schließen. In seine Fußstapfen tritt der kürzlich angekündigte Wasserpark Volcano Bay.

Am 31. Dezember 2016 wird Wet ’n Wild Orlando für immer geschlossen. Damit wird der Wasserpark knapp sein 40. Jubiläum verpassen. 1977 öffnete er seine Tore als erster Wasserpark in den USA und war seitdem öfters Vorreiter mit innovativen Attraktionen.

Die neueste Attraktion im Wet ’n Wild Orlando wurde erst im vergangenen Jahr eröffnet: Aqua Drag Racer, eine vierbahnige Riesen-Wasserrutsche – die höchste und schnellste ihrer Art in Florida. Die 110 Meter lange Rutsche wird mit dem Kopf voraus heruntergerutscht.

Aqua Drag Racer in Wet 'n Wild Orlando

Das „Rennen“ beim Aqua Drag Racer beginnt in 20 Metern Höhe. (Foto: Wet ’n Wild Orlando)

Besucher des Universal Orlando Resort müssen nach der Schließung von Wet ’n Wild allerdings nicht auf einen Wasserpark verzichten. „Der wegweisende Geist, der Wet ’n Wild definiert hat, wird in der Entwicklung von Universals Volcano Bay weiterleben, ein Wasser-Themenpark der nächsten Generation der das weiterentwickelt was es heißt, ein Wasserpark zu sein“, so das Universal Orlando Resort in einer Erklärung.

In unserer Meldung zur Ankündigung von Volcano Bay haben wir euch bereits erste Details zu dem neuen Projekt zusammengetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *