Familypark am Neusiedlersee muss Saisonstart 2020 wegen Coronavirus auf unbestimmte Zeit verschieben

Anzeige
Familypark am Neusiedlersee Kettenkarussell Apfelflug
Bildquelle: Familypark am Neusiedlersee

Der Familypark am Neusiedlersee in Österreich muss seinen ursprünglich für den 4. April 2020 geplanten Saisonstart verschieben. Grund dafür ist das neuartige Coronavirus, das mittlerweile ganz Europa betrifft.

Anzeige

Auch der Familypark am Neusiedlersee in Österreich hat eine Verschiebung seines Saisonstarts aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie angekündigt. „Aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation und der Bedrohung einer möglichen Infektion mit dem COVID-19-Virus haben wir uns nach reiflicher Überlegung für die Verschiebung des Saisonstarts (geplant: 4. April) entschlossen“, schreibt der Freizeitpark in einer Pressemitteilung.

Das Koordinationsteam des Familypark steht nach wie vor in direktem Kontakt mit den Behörden und informiert die Öffentlichkeit, sobald ein neues Datum für den Saisonstart festgelegt wurde. Aktuelle Informationen werden auf der Homepage des Parks sowie per Social Media veröffentlicht.

Für alle Jahreskartenbesitzer wird an einer praktikablen Lösung zum Ersatz der verlorenen Öffnungstage gearbeitet. In welcher Form dies geschieht, ist derzeit noch nicht fixiert.

Sobald der neue Saisonstart-Termin fixiert wurde, werden automatisch und kostenlos alle bereits gekauften Online-Tickets mit Datierung, die in der Zeit der Parkschließung gültig gewesen wären, storniert.

Der Familypark am Neusiedlersee bedankt sich bei allen Helfern in der aktuellen Situation. „Wir möchten hiermit auch allen Einsatzkräften, Ärzten, Pflegepersonal, Supermarktangestellten und allen anderen engagierten Menschen für ihre Arbeit danken“, schreibt der Park.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Familypark am Neusiedlersee bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.