Kings Island schließt „Vortex“: 33 Jahre alte Arrow-Dynamics-Looping-Achterbahn muss weichen

Anzeige
Vortex Kings Island
Bildquelle: Kings Island

Kings Island trennt sich von seiner Looping-Achterbahn „Vortex“. Die Achterbahn mit sechs Inversionen wurde vom ehemaligen Hersteller Arrow Dynamics gebaut und 1987 eröffnet.

Anzeige

Nach 33 Jahren endet eine Ära in Kings Island: Der Freizeitpark im US-Bundesstaat Ohio hat die Schließung von „Vortex“ angekündigt. Die von Arrow Dynamics hergestellte Achterbahn setzte bei ihrer Eröffnung im Jahr 1987 Maßstäbe.

„‚Vortex‘ ist bekannt als die erste Achterbahn der Welt, die Fahrgäste durch sechs Inversionen auf einem kontinuierlichen Kurs schickt. Insgesamt wurden die Fahrgäste beim Fahren von ‚Vortex‘ mehr als 275.000.000.000 Mal auf den Kopf gestellt.“, erklärt Kings Island.

Die Achterbahn feierte ihrere Premiere am 11. April 1987. Die Fahrt aus 45 Metern Höhe wartet unter anderem mit zwei Loopings, einem Korkenzieher, einer Bumerang-Kehrtwende und einer 360-Grad-Helix auf. Der Zug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 88 Stundenkilometer.

Für den Grund der Schließung gibt Kings Island schlicht das Alter er Attraktion an: „Während sie nach wie vor beliebt ist, hat das Fahrgeschäft einfach das Ende seiner Lebensdauer erreicht“, so Kings Island.

Laut dem Freizeitpark haben mehr als 45 Millionen Gäste „Vortex“ erlebt. Die letzte Fahrt von „Vortex“ findet am 27. Oktober statt.

Während ein Klassiker weicht, befindet sich bereits eine neue Achterbahn am Horizont: 2020 wird „Orion“ eröffnet – die höchste, schnellste und längste Achterbahn des Parks.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *